Regionalnachrichten

Thüringen Weniger Eigenheime in Thüringen gebaut

dpa_Regio_Dummy_Thueringen.png

Erfurt (dpa/th) - Weniger Thüringer Familien haben sich im vergangenen Jahr den Traum vom eigenen Haus erfüllt. Die Zahl der neuen, bezugsfertigen Einfamilienhäuser ging um fast ein Fünftel oder 368 zurück, wie das Statistische Landesamt am Montag berichtete. Fertiggestellt wurden danach im Freistaat 1546 Eigenheime.

Ihr Anteil an den insgesamt fertiggestellten neuen Wohnungen sank ebenfalls - von 54,2 Prozent auf 45,7 Prozent. Ob der Rückgang im Zusammenhang mit der Pandemie oder möglicherweise ausgelasteten Baukapazitäten stand, wird nicht statistisch erfasst.

Auch bei den fertiggestellten Zweifamilienhäusern gab es einen Rückgang - und zwar auf 144 im Vergleich zu 198 im ersten Jahr der Pandemie.

In MehrfamiLienhäusern entstanden laut Landesamt 1681 neue Miet- oder Eigentumswohnungen. Das sei im Vergleich zu 2020 ein Plus von 424 Wohnungen - einem Drittel mehr.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen