Regionalnachrichten

Thüringen Wohnhaus in Gotha wegen eines Brandes evakuiert

Feuerwehr-Sperrzone. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

(Foto: Daniel Bockwoldt/dpa)

Gotha (dpa/th) - 42 Menschen haben wegen eines Feuers ein Wohnhaus in Gotha verlassen müssen. Bei zwölf Betroffenen bestehe Verdacht auf eine Rauchvergiftung, teilte die Polizei am Sonntag mit. Einige Wohnungen seien nach dem Löschen des Feuers nur noch eingeschränkt zu nutzen. Aus bisher ungeklärter Ursache habe sich in einem Kellerverschlag Rauch entwickelt, der sich teilweise in den Treppenaufgängen verteilte. Die Polizei bezifferte den Sachschaden auf etwa 100 000 Euro. Zur genauen Brandursache werde ermittelt.

Polizeimitteilung

Newsticker