Regionalnachrichten

Thüringen Zoll kontrolliert 125 Fitness- und Sportstudios

Ein Beamter trägt während seines Dienstes eine Schutzweste mit der Rückenaufschrift

(Foto: Markus Scholz/dpa/Symbolbild)

Erfurt (dpa/th) - Über 120 Besitzer von Fitness- und Sportstudios in Thüringen und Südwestsachsen haben Besuch vom Zoll bekommen. Dabei seien in fünf Fällen Anhaltspunkte gefunden worden, dass Arbeitnehmer nicht den gesetzlichen Mindestlohn erhalten, teilte das Hauptzollamt Erfurt am Donnerstag mit. Mehr als 70 Zöllnerinnen und Zöllner der Finanzkontrolle Schwarzarbeit seien von Montag bis Freitag voriger Woche im Einsatz gewesen.

Insgesamt seien 82 Studios in Thüringen und 43 in Südwestsachsen - wo das Erfurter Hauptzollamt ebenfalls zuständig ist - kontrolliert worden. Der Zoll habe Arbeitnehmer befragt und Geschäftsunterlagen geprüft, hieß es. Dabei sei es vor allem um die ordnungsgemäße Bezahlung des Mindestlohns von 9,82 Euro je Zeitstunde, den unrechtmäßigen Bezug von Sozialleistungen oder den Aufenthaltsstatus bei der Beschäftigung von Ausländern gegangen.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen