Regionalnachrichten

Thüringen Zu betrunken zum Schieben: Mann in Klinik gebracht

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch die Innenstadt. Foto: Jens Büttner/Archiv

(Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa)

Rudolstadt (dpa/th) - Ein stark betrunkener Mann hat am Sonntag sein Rad nicht mehr von der Stelle bekommen und ist später von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht worden. Zeugen beobachteten, wie der 39-Jährige am Sonntag versuchte, sein Fahrrad neben sich herzuschieben und dabei immer wieder stürzte. Wie die Polizei am Montag mitteilte, riefen die Passanten die Einsatzkräfte. Sein Atemalkoholwert betrug 3,14 Promille. Der Betrunkene wurde vorsichtshalber mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Eine Anzeige blieb ihm erspart: Er fuhr nicht mit dem Rad.

Newsticker