Regionalnachrichten

Thüringen Zwei Lastwagen kollidieren auf der Autobahn 4

Ein Polizeiwagen steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

(Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild)

Gera (dpa/th) - Auf der Autobahn 4 hat die Kollision zweier Sattelzüge am Montagabend Verkehrsbehinderungen und einen sechsstelligen Sachschaden verursacht. Laut Polizeiangaben war ein Lkw zunächst in Richtung Frankfurt am Main unterwegs gewesen, als er zwischen den Anschlussstellen Gera-Langenberg und Rüdersdorf wegen technischer Probleme langsamer wurde und auf den Standstreifen wechselte. Ein nachfolgender Sattelzug fuhr zu weit nach rechts und kollidierte mit der linken Seite des anderen Lkw. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt, ihre Ladung verteilte sich auf der kompletten Fahrbahn. Es entstand ein Sachschaden von etwa 120 000 Euro.

Die Autobahn musste in Richtung Frankfurt am Main zeitweise gesperrt werden, hieß es. Die Sperrung konnte nach wenigen Stunden am frühen Dienstagmorgen aufgehoben werden.

Newsticker