Regionalnachrichten

Thüringen Zwei Schwerverletzte wegen Sekundenschlafs in Sömmerda

Ein Warndreieck mit dem Schriftzug

(Foto: Patrick Seeger/dpa/Illustration)

Sömmerda (dpa/th) - Bei einem durch Sekundenschlaf ausgelösten Verkehrsunfall sind am Dienstag in Sömmerda zwei Menschen schwer verletzt worden. Ein 25-Jähriger sei auf die Gegenfahrbahn geraten, nachdem er eigenen Angaben zufolge am Steuer eingenickt sei, teilte die Polizei mit. Beim Frontalzusammenstoß mit einer 19-Jährigen wurde die junge Frau in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Sie wurde von der Feuerwehr aus dem Auto geborgen. Die beiden Unfallbeteiligten wurden mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Neben den Kräften von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst kam auch ein Rettungshubschrauber zum Einsatz.

Regionales