Reise

Ein Jahr vor der WM 2010 Anbieter schnüren Pakete

Die Qualifikation für Südafrika hat das deutsche Fußball-Nationalteam noch nicht geschafft, und erst im Dezember werden die WM-Gruppen ausgelost. Doch für einige Reiseveranstalter hat das Projekt "Weltmeisterschaft 2010" längst begonnen.

Südafrika_Elefanten_Addo Elephant Nationalpark.jpgZwar dürften die meisten WM-Touristen ihre Tour ans Kap der Guten Hoffnung erst buchen, wenn feststeht, ob, wann und wo die Elf von Joachim Löw bei dem Turnier vom 11. Juni bis 11. Juli 2010 antritt. Doch schon ein Jahr vorher sind erste Reisepakete geschnürt.

Für Südafrika wird es Pauschalreisen geben, bei denen neben Anreise, Hotels und Ausflügen auch Stadiontickets enthalten sind. Partner des Weltfußballverbandes FIFA in Deutschland ist dabei Dertour in Frankfurt. Der Veranstalter will sein WM-Programm um den 20. Juli herum in die Reisebüros bringen.

Spiele und Touren

Auswählen können Fans zwischen sieben Südafrika-Paketen, kündigt Produktleiter Tom Rostek an. Pauschalen rund um das erste und zweite Spiel der deutschen Elf sollen einzeln buchbar sein, das dritte Vorrundenspiel zusammen mit einem Achtelfinale. Neben dem Aufenthalt am Spielort und den Flügen ab/bis Deutschland sind immer auch Touren im Lande enthalten, zum Beispiel in den Krüger-Nationalpark. Was es als fertiges Dertour-Produkt nicht geben wird, ist eine Reise über die gesamte Dauer der WM. Wer will, kann sich aber auch solch ein Vier-Wochen-Paket zusammenstellen lassen.

WM_Südafrika_African Renaissance Stadion_Greenpoint_Kapstadt.jpgDer Sportreisen-Spezialisten Vietentours in Düsseldorf erwartet einige tausend Gäste. Derzeit versucht der Veranstalter, offizieller Partner der FIFA zu werden. Wenn das klappt, wird Vietentours seine Stadiontickets vom Weltverband erhalten. Wenn nicht, verkauft das Unternehmen trotzdem seine Südafrika-Pakete und hilft bei der Kartenbestellung über den Deutschen Fußball-Bund (DFB). Denn der bekommt für die deutschen Spiele Ticketkontingente, die er über mehrere Kanäle absetzt - zum Beispiel über Reiseveranstalter.

Partys und Promis

Einwöchige Reisen rund um jeweils ein Vorrundenspiel kosten bei Vietentours ab 2995 Euro pro Person. Die ganze WM ist für 9380 Euro zu haben - jeweils ohne die Kosten für Stadiontickets, die separat bezahlt werden müssen. Vieten will die Fans vor allem mit Partys und Promi-Begegnungen locken.

Andere Sportreisen-Spezialisten sind noch nicht ganz so weit. Bei Voss und Votava in Unna heißt es, einen WM-Katalog werde es wohl erst im Dezember geben. Auf Anfrage werden individuelle Südafrika-Reisen aber bereits zusammengestellt. Und das Euro Lloyd DFB Reisebüro in Frankfurt, das die Reisen der Nationalelf samt ihres Umfeldes organisiert, bringt gar kein frei buchbares Fan-Programm auf den Markt, so Geschäftsführer Wolfgang Wirthmann.

Derzeit buchen etwa 60 Prozent der deutschen Südafrika-Touristen über einen Veranstalter, erklärt Theresa Bay-Müller, Chefin von South Africa Tourism in Frankfurt. Während der WM sei damit zu rechnen, dass dieser Anteil noch steigt. Wie viele Bundesbürger im Jahr 2010 zusätzlich nach Südafrika reisen werden, lässt sich aber nicht vorhersagen. Die Gesamtzahl der Besucher mit deutschem Pass war nach einem Rekordwert von 254.000 Touristen im Jahr 2007 zuletzt rückläufig und lag 2008 bei 240 000.

Informationen

South African Tourism, Friedensstraße 6, 60311 Frankfurt; Telefon: 069/929 12 90.

Quelle: n-tv.de, dpa

Mehr zum Thema