Reise

Flüge nach Nordamerika Condor nimmt bald Koffergebühr

Urlauber_Flughafen_Gepäck.jpg

Nordamerika-Urlauber müssen ab Juni bei Condor für den zweiten Koffer zwischen 30 und 40 Euro zahlen.

Auch die Condor kassiert künftig bei Nordamerika-Flügen eine Gebühr, wenn Economy-Passagiere mehr als einen Koffer aufgeben. Der Ferienflieger folgt damit dem Beispiel mehrerer anderer Fluggesellschaften. Diese haben ihre Gepäckregeln für Flüge zwischen Europa und den USA und Kanada bereits im Jahr 2009 geändert. Darunter waren die Lufthansa, British Airways, Air France und KLM sowie die US-Fluggesellschaften Continental und United Airlines.

Ein zweites Gepäckstück kostet auf Condor-Flügen nach Nordamerika vom 1. Juni an 30 bis 40 Euro - der günstigere Preis gilt dabei beim Online-Bezahlen. Für einen dritten Koffer werden 150 Euro fällig. Weiterhin frei sind ein 23 Kilogramm schwerer Koffer in der Economy sowie zwei bis zu 32 Kilo schwere Gepäckstücke in der Comfort Class. Firmensprecher Johannes Winter in Frankfurt bestätigte einen entsprechenden Bericht des Branchenmagazins "Travel One".

Geändert werden zugleich die Golfgepäck-Regeln bei der Condor. Bisher konnten davon bis zu 15 Kilogramm kostenlos mitgenommen werden. Nun werden pro Flug 25 Euro auf kurzen und mittleren Strecken und 40 Euro bei Fernflügen verlangt. Ausnahmen gelten für Vielflieger der Lufthansa. Die Änderung sei eine Anpassung an die Regeln, die auch sonst für anmeldepflichtiges Sportgepäck gelten, sagte Winter.

Quelle: ntv.de, dpa