Reise
Mittwoch, 12. Januar 2011

Mehr Zeit und mehr Geld für Urlaub: Deutsche noch reiselustiger

Die Reiselust der Deutschen bleibt weiter hoch. Einer aktuellen Umfrage zufolge wollen 21 Prozent der Deutschen ihr Urlaubsbudget erhöhen, bei jüngeren Menschen ist es sogar jeder Dritte. 20 Prozent der Bundesbürger planen mehr Zeit für Urlaubsreisen ein.

Die Reiselust der Deutschen bleibt hoch.
Die Reiselust der Deutschen bleibt hoch.(Foto: dapd)

Die Deutschen sind offenbar gewillt, ihre Stellung als Reiseweltmeister auch in diesem Jahr zu verteidigen: Viele wollen ihr Reisebudget erhöhen und/oder länger Ferien machen. Das ergab eine aktuelle Umfrage von TUI Deutschland durch TNS Emnid unter 1004 Bundesbürgern Anfang Januar 2011. Demnach möchten 20 Prozent der Deutschen mehr Urlaub machen als noch vor einem Jahr und 56 Prozent zumindest genauso viel.

Mehr Geld im Urlaub ausgeben wollen 21 Prozent, 54 Prozent haben ein unverändert hohes Budget. Generell planen 37 Prozent der Befragten, mehr als 1500 Euro pro Haushalt für Reisen auszugeben. Und mehr als ein Drittel der Bundesbürger (38 Prozent) strebt an, insgesamt länger als zwei Wochen zu verreisen.

Weitere Einzelergebnisse:

- Einen längeren Urlaub als noch im Jahr 2010 planen vor allem Reisende unter 30 Jahre (35 Prozent) sowie Personen in Drei-Personen-Haushalten (29 Prozent).

- Besonders jüngere, kaufkräftige Bundesbürger wollen in diesem Jahr ihr Budget aufstocken: So plant jeder dritte in der Altersgruppe zwischen 30 und 39 Jahren, im neuen Jahr mehr Geld für die schönsten Wochen des Jahres auszugeben.

- Besonders hoch ist das Urlaubsbudget in der Altersgruppe der 40- bis 49-Jährige, bei denen 24 Prozent mehr als 2.500 Euro als Urlaubsgeld eingeplant haben.

- 21 Prozent wollen bis zu vier Wochen Urlaub und mehr genießen; bei Haushalten mit einem Nettoeinkommen von mehr als 2.500 Euro sind es sogar fast ein Drittel.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen