Reise

Hurtigruten-Schiff auch in Antarktis Erstmals Fahrt um Spitzbergen

Das Hurtigruten-Expeditionsschiff "MS Fram" ist in der Saison 2010/2011 erstmals rund um Spitzbergen unterwegs. Neu im Programm sind außerdem Kreuzfahrten in den Osten Grönlands und eine Antarktis-Reise, teilt Hurtigruten in Hamburg mit. Diese führt unter anderem durch das Weddell-Meer und steuert Stationen historischer Expeditionen an.

MS Fram.jpg

Die "MS Fram".

(Foto: picture-alliance/ dpa)

Die Reederei hat für die nächste Saison einen Vorab-Katalog für die Expeditions-Seereisen vorgelegt. Frühbucher, die sich bis Ende September für eine Kreuzfahrt entscheiden, erhalten einen Nachlass von bis zu 20 Prozent.

Die Kreuzfahrt nach Spitzbergen und dem weitgehend mit Eis- und Schnee bedeckten Svalbard-Archipel am 80. Breitengrad führt in Regionen unweit des Nordpols. Die "MS Fram", das jüngste und auf die Polarregionen spezialisierte Mitglied der Hurtigrutenflotte, wird viermal zu der neuen neuntägigen Seereise aufbrechen. Erstmals startet sie außerdem nach Ostgrönland. Bei der Reise steht unter anderem eine Fahrt durch den Scoresby Sund, das größte Fjordsystem der Welt, auf dem Programm.

Von Oktober 2010 bis Februar 2011 ist die "MS Fram" dann in der Antarktis im Einsatz. Im Januar startet das Expeditionsschiff erstmals zu einer Reise, die unter anderem in das Weddell-Meer im Osten der antarktischen Halbinsel und zur Snow-Hill-Insel führt. Der Vorab-Katalog ist ab sofort erhältlich, der Jahreskatalog folgt laut Hurtigruten im Oktober.

Quelle: n-tv.de, dpa

Mehr zum Thema