Reise

Buchungen für Individualisten Von Überraschungstrips bis Urlaub nach Maß

imago77472471h.jpg

Die Individualisten sind die neue große Zielgruppe der Reisebranche.

(Foto: imago/Westend61)

Viele Urlauber wollen möglichst individuell und erlebnisreich reisen. Wer keinen Pauschalurlaub machen will, kann mit neuen Buchungstools die richtige Reise finden. Sie reichen von Überraschungs- bis zu passgenauen Individualreisen.

Reisen sollen individuell, einzigartig und cool sein. Diese großen Ansprüche formulieren immer mehr Urlauber. Laut einer aktuellen Erhebung des Deutschen Reiseverbandes und der Gesellschaft für Konsumforschung (GFK) verreisen gerade die "Millenials", also Menschen im Alter zwischen 21 und 35, gerne öfter als die Älteren und wollen einzigartige Momente erleben.

Das Startup "Unplanned" ist ein Unternehmen, das diese junge Zielgruppe im Auge hat. Dabei lassen sich Reisende ihren Urlaub maßschneidern - ohne zu wissen, wohin es geht. "Jeder kann sich seine Reise nach seinen eigenen Interessen zusammenstellen lassen, aber man kann natürlich auch Dinge ausschließen", erklärt Gründer Christian Diener. Das Startup wurde von ihm und Frauke Schmidt gegründet und ging im November 2016 an den Start. "Der Fokus liegt auf der Vorfreude und dem Überraschungseffekt, nicht der Planung. Diesen manchmal nervigen Teil des Urlaubs wollen wir unseren Kunden abnehmen", sagt Frauke Schmidt.

Überraschungsmoment am Abreisetag

Interessen wie Natur, Party, Kultur und mehr können die Nutzer mithilfe eines Onlinefragebogens auswählen. Vor dem Trip bekommen die Urlauber dann eine Wetterinformation und Packliste - der Ort der Reise wird tatsächlich erst am Start-Flughafen oder Bahnhof bekannt gegeben. Dafür gibt es einen versiegelten Umschlag, der dann geöffnet wird. So eine Reise kostet mehr als zum Beispiel ein normaler Städtetrip, soll dann aber passgenau auf die Interessen der Urlauber zugeschnitten sein. Die Preise starten für einen Drei-Tages-Trip bei 300 Euro.

Immer mehr neue Unternehmen versuchen den Individualreisenden abzuholen - denn ebenso wie die Pauschalreisenden wollen sie Geld ausgeben. Wo sonst selbst gebucht, recherchiert und zusammengestellt wird, wollen solche Firmen ansetzen und ihre Dienstleistungen anbieten. Wer etwas mehr zahlt, soll sich den Recherchestress online sparen und trotzdem einen möglichst passenden Urlaub bekommen. Auch das Unternehmen "WeDesignTrips" feilt an diesem Konzept und baut individuelle Reiseprogramme zusammen - das geschieht in enger Abstimmung mit Kunden und lokalen Reiseexperten, die im Urlaubsgebiet leben und Insidertipps geben sollen.

Immer mehr Unternehmen wollen die Individualisten erreichen

Viele "Millenials" stellen sich ihre eigene Reise zusammen. Einzigartige Erlebnisse, die nicht jeder erlebt hat, sind für viele wichtig. Auch Airbnb ist in dieser Ecke des Reisemarktes mit seinem Konzept "Trips" aktiv. Dabei können Reisende besondere, lokale Aktivitäten buchen und erleben. Diese sollen nicht von der Stange kommen. Weltweit ist das System des Wohnraumvermittlers schon im Einsatz, ab Mai können es auch Berlin-Besucher buchen.

Individualität, die Suche nach dem Einzigartigen - für viele ist der Urlaub auch Statussymbol und Lifestyle. Das haben viele Reiseunternehmen erkannt und wollen die Bedürfnisse der Individualisten befriedigen. Wer Geld in die Hand nimmt, bekommt eine maßgeschneiderte Reise. Sonst bleibt die lange Eigenrecherche oder die gute alte Pauschalreise nach Spanien oder Griechenland.

Quelle: ntv.de