Reise

Tipps für Passagiere Wie man beim Flug auf die Gesundheit achtet

imago76607546h.jpg

Es ist ratsam, sich im Flugzeug zwischendurch die Beine zu vertreten.

(Foto: imago/Frank Sorge)

In Flugzeugen ist es eng, man kann sich nur wenig ausstrecken und die Luft ist oft stickig. Es sind nicht gerade ideale Bedingungen für den menschlichen Körper. Was können Passagiere machen, um während einer längeren Flugreise auf ihre Gesundheit zu achten?

Ausgeruht und fit ins Flugzeug zu steigen ist ratsam. Wenn das Immunsystem vor dem Flug stark ist, senkt das die Wahrscheinlichkeit, krank zu werden. Am besten verzichtet man außerdem auch vor und während des Fluges auf Alkohol. Stattdessen sollten man an Bord viel Wasser trinken. Die Luftfeuchtigkeit im Flugzeug ist sehr niedrig, deshalb braucht der Körper umso mehr Wasser. Von Getränken mit viel Kohlensäure sollte man aber lieber die Finger lassen: In der Höhe kann man davon schnell Blähungen bekommen.

Man sollte nicht nur ausgeruht ins Flugzeug steigen, sondern auch versuchen, während des Fluges ausreichend Schlaf zu finden. Ganz besonders gilt das für Nachtflüge. Nackenkissen, Schlafbrille und Ohrenschutzstöpsel können dabei helfen.

Außerdem ist es wichtig, sich bei langen Flugreisen zu bewegen. Sich zwischendurch strecken und einige Schritte zur Toilette im Gang sind hilfreich und bringen den Kreislauf in Schwung. Außerdem beugt die Bewegung Thrombose vor.

Zum Schutz vor Keimen und Bakterien, die im Flugzeug lauern, ist eine der wichtigsten Regeln die ordentliche Handhygiene. Durch regelmäßiges Händewaschen kann man sich schützen. Zudem ist es hilfreich, nicht alle Oberflächen im Flugzeug anzufassen. Neben dem regelmäßigen Händewaschen unter Wasser ist es auch ratsam, ein Handdesinfektionsgel im Handgepäck mitzuführen und zu benutzen.

Quelle: n-tv.de, sgu/spot

Mehr zum Thema