Shopping & ServiceAnzeige

Ratgeber im Check 5 Bücher, die beim Sparen helfen

Manche Bücher helfen dabei, das Sparschwein zu füllen.

Manche Bücher helfen dabei, das Sparschwein zu füllen.

(Foto: iStockphoto)

Es ist immer sinnvoll, die eigenen Ausgaben kritisch zu hinterfragen und zu schauen, wo es noch Einspar-Potenzial gibt. Auch und gerade jetzt. Finanzbuch-Bloggerin Celine Nadolny stellt fünf Ratgeber vor, die voller guter Spar-Tipps für den Alltag sind.

Durch die stetig steigenden Preise kommen immer mehr Menschen an einen Punkt, an dem sie sich Gedanken über Einsparungen machen, die keinen allzu großen Verzicht nach sich ziehen. Klingt schwierig, aber auf dem Buchmarkt gibt es Hilfe. Diese fünf Titel sind zu empfehlen, weil sie sicherlich den einen oder anderen ins Grübeln bringen.

Buch-Tipp 1: Brauchst du das wirklich?

Der kanadische Autor Pierre-Yves McSween versteht es sehr gut, unser – durch Gesellschaft und Medien geprägtes – Konsumverhalten mit dieser simplen Frage herauszufordern. Ganz gleich, ob es um das neue Auto, die größere Küche, das bessere Handy, Wohneigentum oder auch komplett überraschende Themen wie Liebe, Job und Kinder geht. Spannende Gedankengänge mit kanadischem Einschlag.

ANZEIGE
Brauchst du das wirklich?
70
11,99 €
Zum Angebot bei amazon.de

Buch-Tipp 2: The Joy of Missing out

Dieser Titel von Tonya Dalton ist passend für die Menschen, die bei der Überprüfung ihres Konsums ein Gefühl beschleicht. Und zwar das treibende Gefühl, immer dabei sein zu wollen und mithalten zu müssen. Denn große Teile unseres Konsums, aber auch unseres Verhaltens resultiert aus der Angst, Dinge zu verpassen. Ein Phänomen, das auch als "Fear of Missing out" bekannt ist. Die Autorin hilft uns dabei, das Gegenteil lieben zu lernen, um dieser Angst erst gar kein Futter zu geben.

ANZEIGE
The Joy of Missing Out
6
16,99 €
Zum Angebot bei amazon.de

Buch-Tipp 3: Die Kunst, ohne Überfluss glücklich zu leben

Wer schon beim Gedanken ans Sparen gruselige Vorstellungen von Verzicht im Sinne eines asketischen Lebens bekommt, sollte sich mal "Die Kunst, ohne Überfluss glücklich zu leben" von Josef Kirschner zu Gemüte führen. Der Autor beschreibt darin sehr einprägsam, weshalb es ein absoluter Irrglaube ist, dass es uns glücklicher, gesünder oder akzeptierter macht, Teil unserer Überflussgesellschaft zu sein. Eine interessante Perspektive, die vom Materiellen bis hin zu mentalen Bereichen geht, die vor allem in der aktuellen Dauerkrisen-Situation wichtig sind.

ANZEIGE
Die Kunst, ohne Überfluss glücklich zu leben
56
9,99 €
Zum Angebot bei amazon.de

Buch-Tipp 4: Love People use Things

Wenn man dann vielleicht sogar Gefallen daran gefunden hat, im eigenen Leben materiell auszusortieren, wird "Love People use Things" von Joshua Fields Millburn und Ryan Nicodemus eine wunderbare Ergänzung sein. Die wahrscheinlich bekanntesten Minimalisten der USA haben in diesem Werk ihr Mindset eines freieren Lebens zu Papier gebracht. Sie zeigen uns, wie wir ohne die materiellen Dinge leben, die wir heute noch brauchen. Kommen wir in Wirklichkeit auch ganz gut ohne sie klar?

ANZEIGE
Love People use Things
29
18,00 €
Zum Angebot bei amazon.de

Buch-Tipp 5: Arbeitnehmerscout (m/w/d)

Abschließend darf dieses Werk aus dem Finanzthemen-Bereich nicht fehlen. "Arbeitnehmerscout (m/w/d)" von der DATEV eG, Finanztip und dem Deutschen Verband vermögensberatender Steuerberater e.V. ist das umfassendste und beste Werk, um einfach mal all seine Versicherungen und Finanzprodukte unter die Lupe zu nehmen. Viele Menschen werden sich dabei erschrecken, wie viel hier noch an Geld herauszuholen ist, ohne auf Leistungen verzichten zu müssen.

ANZEIGE
Arbeitnehmerscout (m/w/d)
4
15,80 €
Zum Angebot bei amazon.de

Als Fazit lässt sich festhalten: Es spielt keine Rolle, weshalb man sich dazu entscheidet, die eigenen Ausgaben zu hinterfragen – es macht in allen Fällen Sinn. Außerdem hilft es, eine Art Kultur des bewussten Konsums zu etablieren. Eben bewusst das eigene Geld für die Dinge priorisieren, die auch auf die eigenen Lebensziele und Prinzipien einzahlen, und das zu streichen, was vielleicht kurzfristig ein Lächeln auf die Lippen zeichnet, aber langfristig gegen einen arbeitet.

Eine Rezension von Celine Nadolny. Die Bloggerin wurde für ihr Projekt BookofFinance.de zuletzt mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, darunter der Black-Bull-Award für den besten Finanzkanal, der Tiger-Award als Content-Creator des Jahres 2021 und der Medienpreis der Stiftung Finanzbildung als Finanzblog des Jahres. 2022 wurde Celine Nadolny außerdem Vize-Miss-Germany.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen