Sport
Formel 1
Fußballticker
Bilderserie
18ad9e49d7e7848799860c41142d9f59.jpg

Weltmeister mit Ansage Medwedew dreht Thriller gegen Thiem

Die Saison der Tennisprofis endet mit einem Titel für Daniil Medwedew. Der 24 Jahre alte Russe gewinnt das Endspiel der ATP Finals in London mit viel Moral gegen den Östrreicher Dominic Thiem, krönt damit seinen erfolgreichen Jahresendspurt und schafft sogar ein Novum.

5e46ae85f50a2c64f85bdd4598bd3c25.jpg

Levi-"Double" für Vlhova Slalom-Damen erleben krachendes Debakel

Petra Vlhova gewinnt auch den zweiten Slalom in Levi. Die Slowakin setzt sich vor der Schweizerin Michelle Gisin und Katharina Liensberger aus Österreich durch. Mikaela Shiffrin verpasst nach ihrem zweiten Platz beim Renn-Comeback das Podest. Die deutschen Fahrerinnen zeigen eine ernüchternde Leistung.

imago0002138389h.jpg

Heute vor 78 Jahren Das letzte Spiel unterm Hakenkreuz

"Die Zuschauer umgaben uns mit einer Mauer der Feindseligkeit", sagte der junge Fritz Walter am 22. November 1942 nach dem klaren 5:2-Erfolg der "großdeutschen" Nationalmannschaft gegen die Slowakei. Es war das letzte Spiel des Teams, das für das NS-Regime ein wichtiges Propaganda-Mittel war.

b0599746de9f9f15c6b506afe6695189.jpg

ATP-Finale gegen Thiem Medwedew schickt Nadal nach Hause

Bei den ATP Finals in London wird es nun definitiv einen Premierensieger geben: Der Österreicher Dominic Thiem und der Russe Daniil Medwedew werfen die beiden Tennis-Topstars Novak Djokovic und Rafael Nadal aus dem Turnier und stehen sich nun gegenüber.

imago0104684839h.jpg

WM in Belarus Diktator macht sich zum Eishockey-Problem

Der Eishockey-Weltverband hat ein Problem, denn die WM 2021 soll neben Lettland auch in Belarus stattfinden. Dort regiert Diktator Alexander Lukaschenko, dessen gewalttätiges Vorgehen gegen Demonstrationen massive Kritik verursacht. Das Turnier soll ihm aber aus einem anderen Grund wieder entzogen werden.

Clipboard.jpg

Netzreaktionen zu #ESPGER "Deutschland fast schon brasilianisch"

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft verliert gegen Spanien 0:6. Die höchste Pflichtspielpleite in der langen, erfolgreichen Geschichte des Verbandes. Es sei "alles schlecht" gewesen, sagt der Bundestrainer. Alles schlecht? Von wegen. Mindestens ein paar gute Reaktionen hat das Spiel provoziert.

eda2b74806849ef075d92997935c63ed.jpg

DFB-Demütigung im Schnellcheck Der Schock von Sevilla

Mit der höchsten Niederlage seit mehr als 89 Jahren hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft das Finalturnier der Nations League klar verpasst. Eine Niederlage mit sechs Toren Unterschied hatte es zuletzt mit dem 0:6 am 24. Mai 1931 gegen Österreich gegeben. Von Tobias Nordmann

8334caafb2362f696d3c7707ab3f0fa3.jpg

Wehrlos zum DFB-Debakel Joachim Löw ist sauer

Es ist ein Abend, an dem der deutschen Fußball-Nationalmannschaft rein gar nichts gelingen will. Im Gruppenfinale der Nations League erlebt die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw eine historische Klatsche. Der 60-Jährige ist "sauer", will aber an seinem Weg vorerst nichts ändern.