Sport

2. Fußball-Bundesliga Aachen besiegt Bielefeld

Bundesliga-Absteiger Arminia Bielefeld geht in der zweiten Fußball-Bundesliga immer schwereren Zeiten entgegen. Nach dem 0:1 (0:1) bei Alemannia Aachen trennen die Bielefelder nur noch drei Punkte von einem Abstiegsplatz. Aachen hat sich durch den ersten Erfolg nach drei Niederlagen in Serie dagegen wieder etwas Luft im Überlebenskampf verschafft und überholte Bielefeld in der Tabelle. Das `goldene Tor" erzielte Publikumsliebling Stephan Lämmermann in der 25. Minute.

"Meine Spieler müssen die Socken des Gegners fressen", hatte Alemannia-Coach Eugen Hach angekündigt. Die Aachener Fans machten ihren Spielern nach der jüngsten 0:4-Pleite beim MSV Duisburg mit einem großflächigen Plakat ("Wacht auf, die Lage ist ernst, Jungs") zusätzlich Beine.

Die Gastgeber hatten die Partie in der ersten Halbzeit gut im Griff und spielten engagiert nach vorne. Als bei Bielefeld in der 23. Minute der rot-gefährdete Christian Wück ausgewechselt wurde, verloren die Ostwestfalen vorübergehend die Ordnung. Lämmermann nutzte dies bereits zwei Minuten später, als er einen Schnitzer von Arne Friedrich zu seinem vierten Saisontreffer nutzte.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema