Sport

Fußball Akpoborie geht in Wolfsburg von Bord

Fußball-Profi Jonathan Akpoborie muss den Bundesligisten VfL Wolfsburg verlassen. Nach Informationen der dpa wird derzeit über die Modalitäten der Trennung verhandelt. Akpoborie war in die Schlagzeilen geraten, weil auf seinem Schiff Etireno Kindersklavenhandel betrieben wurde. Der Spieler hatte mehrfach seine persönliche Unschuld beteuert. Angeblich zieht es Akpoborie in die Hafenstadt Hamburg zum dortigen Sportverein.

Quelle: ntv.de