Sport

Saisonstart in England Arsenal und Liverpool patzen

Der FC Arsenal London mit Nationaltorhüter Jens Lehmann kommt beim Saisonstart in der englischen Premier League nur zu einem 1:1-Unentschieden gegen Aston Villa. Bei der 1:0-Führung für Villa durch Olof Mellberg in der 53. Minute machte Lehmann bei der vorangehenden Ecke keine gute Figur. Gilberto Silva rettete den "Gunners" bei der Premiere im neuen "Emirates Stadium" sechs Minuten vor dem Spielende wenigstens noch einen Punkt. Die Vorarbeit hatte der 17-jährige Theo Walcott geleistet, der sein Debüt in der Premier League feierte.

Einen ähnlich holprigen Start wie Arsenal erwischte auch Rekordmeister FC Liverpool, der sich bei Aufsteiger Sheffield United ebenfalls mit einem 1:1 begnügen musste. Die Tabellenführung übernahm zumindest vorübergehend der FC Portsmouth nach einem klaren 3:0 über die Blackburn Rovers.

Newcastle United bezwang Wigan Athletic 2:1, Aufsteiger FC Reading verbuchte trotz eines 0:2-Rückstands bei seinem ersten Premier-League-Spiel der Vereingeschichte noch einen 3:2-Erfolg gegen UEFA-Cup-Finalist FC Middlesbrough. West Ham United schlug Charlton Athletic mit 3:1, der FC Everton erwischte beim 2:1 gegen Aufsteiger FC Watford ebenfalls einen guten Auftakt.

Die Topfavoriten FC Chelsea und Manchester United greifen erst am Sonntag ins Geschehen ein. Der Titelverteidiger aus London, neuer Klub von Michael Ballack, muss gegen Manchester City antreten. ManU startet gegen den FC Fulham in die 15. Premier-League-Saison.

Quelle: n-tv.de