Sport

Nordische Kombination Baacke in Oslo Sechster

Der Österreicher Felix Gottwald hat in Olso den letzten Kombinations-Weltcup der Saison gewonnen. Der 25- Jährige setzte sich im Sprint-Wettbewerb nach einem Sprung und dem 7,5-km-Langlauf in 18:56,4 Minuten vor dem Finnen Hannu Manninen (Rückstand 28,6 Sekunden) und dem Norweger Kristian Hammer (30,5) durch.

Gottwald hatte sich bereits am Vortag den Sieg in der Weltcup-Gesamtwertung gesichert. Als bester Deutscher wurde Sprint-Weltmeister Marko Baacke aus Ruhla am Holmenkollen Sechster (44,9), Ronny Ackermann (Oberhof) kam 1:00,6 Minuten hinter dem Sieger auf Platz zwölf.

“Nach meinem dritten Platz am Freitag war ich blau in den Beinen und fühlte mich nicht besonders fit”, sagte Baacke. Der 21-Jährige sieht seine Saisonleistung trotz des WM-Titels “noch nicht weltmeisterlich”. Er habe nur den Anschluss geschafft, erklärte der Thüringer bescheiden. Nun freut sich Baacke, der im Gesamtweltcup mit 851 Punkten Rang 7 belegte auf den Empfang in Ruhla. “Ich bin gespannt, was da passiert.”

Auch Ronny Ackermann ist froh über das Ende des Kombinierer- Winters. Der 23-jährige Sportsoldat kam in der Weltcup-Gesamtwertung mit 1342 Punkten hinter Felix Gottwald (1785) auf den zweiten Platz. “Felix war zum Schluss einfach besser drauf, ich wurde müde. Von daher freue ich mich über den zweiten Platz”, sagte der Bronzemedaillengewinner von Lahti.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.