Fußballticker

Automatisch aktualisieren
 2. Bundesliga, Sa., 16. Dez. 13:00 Uhr SpieltagTabelle
K'lautern 0:1 (0:1) Nürnberg Spielbericht
Aue 1:0 (1:0) Heidenheim Spielbericht
Regensburg 2:1 (2:1) Bielefeld Spielbericht
Sport
Sonntag, 04. März 2001

1.Fußball-Bundesliga: Bayern verliert in Rostock

Der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München hat die Tabellenführung in der Bundesliga an Borussia Dortmund verloren und droht im Meisterschaftsrennen ausgerechnet gegen die Ostklubs wichtigen Boden einzubüßen. Vier Tage vor dem Champions-League-Auftritt bei Olympique Lyon unterlagen die Münchner bei Hansa Rostock 2:3 (1:1) und konnten sich damit für die 0:1-Heimschlappe gegen die Mecklenburger in der Hinserie nicht revanchieren.

Hansa sammelte in den letzten vier Spielen zehn Punkte und setzte sich damit im Mittelfeld fest. Die Treffer für die kämpferisch überzeugenden Hausherren erzielten Victor Agali (29.), Bachirou Salou (51.) und Libero Andreas Jakobsson (61.). Für die Gäste, bei denen Torhüter Oliver Kahn in der 90. Minute wegen unsportlichen Verhaltens die Gelb-Rote Karte sah, trafen Samuel Kuffour (32.) und Nationalspieler Jens Jeremies (66.).

Dank des Brasilianers Adhemar ist das Heimdebüt von Felix Magath als Trainer des VfB Stuttgart gelungen. Der Stürmer erzielte beide Treffer (2. und 61.) zum 2:1 (1:0) gegen den VfL Wolfsburg und bescherte den Schwaben und ihrem neuen Trainer drei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg und den ersten Erfolg nach zuvor sechs sieglosen Partien.

Durch zweit Tore von Claudio Pizarro bleibt Werder Bremen in der Fußball-Bundesliga die Mannschaft der Stunde. Die Hanseaten schlugen den SC Freiburg nach einer glänzenden Vorstellung souverän mit 3:1 (2:0) und halten damit weiter Kurs Richtung Uefa-Pokal. Mann des Tages war der peruanische Torjäger, der in der 23. und 44. für die Norddeutschen erfolgreich war und wesentlichen Anteil am dritten Treffer hatte, als Levan Kobiaschwilli (52.) Pizarros Schuss aus spitzem Winkel endgültig über die Linie beförderte.

Der 1. FC Kaiserslautern bleibt dem Führungsquartett der Fußball-Bundesliga nach dem sechsten Auswärtssieg der Saison auf den Fersen. Eine Woche nach dem blamablen 0:1 daheim gegen Hansa Rostock rehabilitierten sich die Pfälzer bei Energie Cottbus mit einem hochverdienten 2:0 (0:0)-Sieg, zu dem Mario Basler per Foulelfmeter (52.) und Marian Christow (64.) die Tore beisteuerten. Die Lausitzer hingegen befinden sich eine Woche nach ihrem furiosen 3:1 bei Bayer Leverkusen nach ihrer sechsten Heimpleite wieder in akuterAbstiegsgefahr.

Die SpVgg Unterhaching hat im Kellerduell der Fußball-Bundesliga einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt geschafft und den VfL Bochum in Richtung zweite Liga geschossen. Beim 2:1 (1:1) gegen die Westfalen feierte Unterhaching den zweiten Sieg in Serie und verließ vorerst die Abstiegsränge. Bochum hingegen bleibt nach der 14. Saisonniederlage abgeschlagener Tabellenletzter, und der neue Trainer Rolf Schafstall wartet weiter auf seinen ersten Sieg.

Aufsteiger 1. FC Köln ist in die Erfolgsspur zurückgekehrt, Hertha BSC Berlin verpasste dagegen den Anschluss an die Spitzengruppe der Tabelle. Vor 34.500 Zuschauern im Müngersdorfer Stadion gewann die Mannschaft von Trainer Ewald Lienen am 24. Spieltag mit 1:0 (0:0) und landete nach dem 1:1 bei Rekordmeister Bayern München vor eigenem Publikum das ersehnte Erfolgserlebnis. Den entscheidenden Treffer markierte Abwehrspieler Carsten Cullmann mit seinem dritten Saisontor per Kopf drei Minuten nach der Halbzeitpause nach einem präzisen Freistoß von FC-Kapitän Dirk Lottner.

Schalke 04 nutzte die Gunst der Stunde nicht und verpasste den Sprung an die Spitze der Fußball-Bundesliga. Gegen Angstgegner Hamburger SV kassierten die "Königsblauen" mit 0:1 (0:0) die erste Heimniederlage der Saison und blieben zum neunten Mal seit dem 16. Oktober 1996 ohne Erfolgserlebnis gegen die Hanseaten. Bundesliga-Gründungsmitglied HSV, zuletzt durch acht Auswärtspleiten in Folge gebeutelt, verschaffte sich mit 30 Punkten Luft im Abstiegskampf.

Auch Bayer Leverkusen musste im Kampf um die Meisterschaft einen weiteren herben Rückschlag hinnehmen. Die Werkself verlor am Sonntagabend bei 1860 München nach einer absolut enttäuschenden Vorstellung mit 0:1 (0:0) und ist unter dem glücklosen Trainer Berti Vogts nun schon seit drei Spielen sieglos. Die `Löwen" hingegen haben einen weiteren Schritt in Richtung Uefa-Cup-Plätze gemacht. Den entscheidenden Treffer markierte Markus Schroth per Kopfball aus fünf Metern in der 85. Minute.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen