Sport

Der 49. Super Bowl im RE-LIVE Brady zum Vierten, Vollmer zum Ersten

Patriots.jpg

Die Patriots sind der Champion 2015.

(Foto: USA Today Sports)

Der Champion ist entthront. Die New England Patriots gewinnen in einem dramatischen Spiel gegen die Seattle Seahawks den 49. Super Bowl. Dabei schreiben geich zwei Spieler Geschichte. Das Spiel zum Nachlesen im Re-Live.

4.17 Uhr: Sebastian Vollmer ist sprachlos. Im ersten Interview kurz nach Spielende findet der Deutsche keine Worte für den großen Triumph. Er wird noch ein bisschen brauchen, bis er das realisiert hat. In New England wird jetzt erstmal gefeiert. Wir verabschieden uns aus dem Ticker. Alle Infos mit Stimmen zum Super Bowl finden Sie hier auf n-tv.de. Gute Nacht, oder wahlweise guten Morgen!

SCHLUSS: Die Patriots gewinnen den 49. Super Bowl und feiern ausgelassen. Zwei Spieler schreiben Geschichte. Tom Brady zieht mit seinem vierten Triumph mit den Legenden Joe Montana und Terry Bradshaw gleich. Und Sebastian Vollmer ist der erste Deutsche, der NFL-Champion wird! Aber die Kameras der Journalisten sind nur auf Brady gerichtet!

60. Minute: Die Nerven liegen blank. Es gibt heftige Auseinandersetzungen auf dem Feld. Aber die Schiedsrichter haben das Gerangel schnell unter Kontrolle.

60 Minute: Unglaublich!!! Seattle steht fünf Yards vor der Endzone. Wilson spielt den Pass in die Mitte, aber Butler, der bis dahin überhaupt nicht aufgefallen ist, springt dazwischen und fängt den Ball ab. Ballbesitz für New England. Das war die Entscheidung. Noch 20 Sekunden und das Ei ist in den Händen der Patriots - auf der Bank wird bereits gefeiert...

Football.jpg

Der 49. Super Bowl bot ein echtes Spektakel.

(Foto: USA Today Sports)

60. Minute: Was für eine Szene kurz vor der Endzone. Wilson sucht Jermaine Kearse. Die Defense der Pats ist dazwischen und wittert eine Bodenberührung des Balls. Aber Pustekuchen. Kearse ist hellwach und hat nach einigen Schwierigkeiten den Ball unter Kontrolle. Und plötzlich stehen die Patriots vor ihrem vierten Touchdown. Der Weg ist nicht weit...

59. Minute: Wilson findet die richtige Antwort. Langer Ball auf Lynch, der auf Außen läuft. Die Seahawks sind schon wieder an der Mittellinie. Was für eine Endphase! Übrigens: Brady hat 37 von 50 Pässen heute an den Mann gebracht, Wilson bislang 10 von 16. Aber was braucht's jetzt noch eine Statistik. Jetzt gilt's, jetzt werden Helden geboren, egal was vorher war.

58. Minute, TOUCHDOWN für die Patriots (28:24): Brady ballt die Faust. Er sucht Edelman, er findet Edelman, Touchdown und Führung. Den Punkt für den Extrakick gibt's obendrauf. Aber was war das für eine Finte von Edelman, mit einer unglaublich geschmeidigen Bewegung entwischt er seinem Bewacher und kann den präzisen Ball seines Quarterbacks sicher aufnehmen. Jetzt ist Wilson wieder gefragt, kann er sein Team nochmal zurückbringen?

58. Minute: LaFell fängt den Ball an der Seitenlinie ganz sicher. New England ist nur noch fünf Yards vom vierten Touchdown entfernt. Der Titelverteidiger nimmt eine Auszeit.

56. Minute: Tom Brady spielt jetzt wie ein Champion. Erst ein toller Pass auf Edelman, dann setzt er Vereen und Gronkowski in Szene. Noch 30 Yards bis zur Endzone und vier Minuten.

54. Minute: Jetzt wackelt der Titelverteidiger plötzlich. Wilsons Ideen sind in dieser Phase nicht clever genug. Gerade einmal eine Minute dauern die Offense-Aktivitäten, dann hat die Patriots Defense alles im Griff und erarbeitet ihrem Quarterback Tom Brady die nächste Gelegenheit zu punkten.

53. Minute, TOUCHDOWN für die Patriots (21:24): ... und da ist das Comeback der Pats. Amendola ist wieder fangsicher und schnappt sich das Ei in der Touchdown-Zone. Der Kick wird auch verwandelt, nur noch 21:24 und noch knapp acht Minuten auf der Uhr.

Matthews.jpg

Chris Matthews ist der Mann der ersten beiden Viertel auf Seiten des Titelverteidigers. Kurz vor der Pause besorgte er den Ausgleich.

(Foto: USA Today Sports)

50. Minute: Brady erhöht das Risiko und wird belohnt. Vereen fängt den Ball, zusätzlich gibt es 15 Yards, weil die Seahawks Defense sich regelwidrig verhalten hat. Den nächsten Pass fängt Edelmann. Chance zum Touchdown...

47. Minute: Ganz starke Aktion von Pats-Verteidiger Rob Ninkovich. Die Nummer 50 hat Quarterback Wilson anvisiert, tankt sich durch und senst den Ballverteiler um, bevor der passen kann. Das war nur ein kurzes Offense-Vergnügen für Seattle. Nächste Chance für das Team von Coach Bill Belichick.

46. Minute: Die New England Patriots spielen zu ängstlich. Das macht es einfach für den Titelverteidiger. Wieder wechselt das Offense-Recht.

45. Minute: Kaum geschrieben, kann Jermaine Kearse das Zuspiel von Wilson nicht verwerten. Die Seahawks erreichen die nötige Yard-Zahl nicht und kicken das Ei weg. New England ist wieder am Zug, aber erstmal ist Viertelpause.

44. Minute: So schwer Quarterbeck Wilson ins Spiel gekommen ist, so stark spielt er jetzt. Bei seinen Pässen geht er ein hohes Risiko, wird aber von seinen Abnehmern belohnt.

42. Minute: Danny Amendola lässt aus, er fängt er einen vermeintlichen leichten Pass von Brady nicht. Die Patriots verpassen die nächste Chance auf Punkte. Jetzt haben die Seahawks alle Trümpfe in der Hand, auch wenn noch knapp 20 Minuten zu spielen sind. Ei-Besitz für den Titelverteidiger.

40. Minute, TOUCHDOWN für die Seahawks (14:24): Und schon wieder steht der Titelverteidiger vor der Haustür der Patriots. Lynch pflügt sich mit seinem "Beast Mode" durch die Reihen. Veredelt wird das gute Offense-Play von Doug Baldwin, der einen Pass von Wilson zum Touchdown fängt. Extrakick? Check! 24:14 aus Sicht des Titelverteidigers. Brady guckt ziemlich bedröppelt aus der Wäsche. Er weiß wohl, sein Fehler könnte richtig teuer sein.

37. Minute: Der zweite dicke Fehler von Brady. Die zweite Interception, diesmal wirklich ohne Not. Bitter für die Pats, denn jetzt dürfen die Seahawks wieder auf Punktejagd gehen.

34. Minute, FIELD GOAL für die Seahawks, (14:17): Die erste Führung für den Titelverteidiger in diesem Spiel, per Field Goal durch Steven Hauschka. Zuvor hatte New England die Touchdown-Versuche über Lynch erfolgreich abgewehrt.

Pery.jpg

Katy Perry bot eine spektakuläre Show.

(Foto: REUTERS)

31. Minute: Starker Kick von den Patriots zum Start des dritten Viertels, die Seahawks haben einen langen Weg zum dritten Touchdown vor sich. Aber was interessant das eigentlich Wilson und Matthews? Gar nichts, der eine wirft wieder so ein wahnsinniges Dingen über Gott weiß wieviele Yards und Matthews ist erneut sicher zur Stelle. Seattle steht kurz vor New Englands Endzone...

HALBZEIT: Und sie wird immer gigantischer. Wie ein Kranich schwebt Katy Perry auf einer Mini-Plattform im silbernen Glitzerkleid durch die Arena - und dann ist es auch schon vorbei. Das Publikum jubelt frenetisch. Gleich wird's wieder sportlich!

HALBZEIT: Vor dem Super Bowl wurde noch ein unbekannter Gast angekündigt, jetzt wissen wir auch wer ist: Rapperin Missy Ellioit! Die Show ist gigantisch.

HALBZEIT: Wenn die Amerikaner etwas richtig gut können, dann ist es die Inszenierung. Katy Perry reitet in der Halbzeitshow auf einem goldenen Hund (oder so was in der Art) durch ein riesiges Pepsi-Logo. In einer Pyro-Show trifft sie auf Lenny Kravitz, um wenig später mit singenden Haien und tanzenden Surfbrettern für Furore zu sorgen. Man kann das bestimmt mögen...

HALBZEIT: 28 Minuten Pause, Zeit für Katy Perry und Lenny Kravitz. Jetzt beginnt das Show-Spektakel im Sport-Spektakel. Wir freuen uns auf die Viertel drei und vier! Achja, wer in der Halbzeit keine Lust auf Popmusik hat, für den haben wir einen netten Zeitvertreib.

30. Minute, TOUCHDOWN für die Seahawks (14:14): Und da ist das Ding. Trainer Pete Caroll setzt hier nicht auf ein Field Goal, ne, er geht aufs Ganze. Pass von Wilson, und wieder ist der spektakuläre Matthews zur Stelle, Touchdown, Extra-Kick, Ausgleich, Halbzeit!

SB.jpg

Es geht zur Sache zwischen den Seahawks und den Patriots.

(Foto: USA Today Sports)

30. Minute: Noch sechs Sekunden und siehe da, die Seahawks stehen direkt vor der Endzone des Gegners. Das ist doch noch eine richtig gute Chance. Die hat übrigens Mr. Lockette erarbeitet, der sich trotz illegaler Gegenwehr vom Fangen nicht abhalten lässt.

30. Minute: Findet Seattle noch vor der Pause die richtige Antwort? 30 Sekunden bleiben dem Titelverteidiger noch.

30. Minute, TOUCHDOWN für die Patriots (14:7): "Was du kannst, kann ich auch!" - Brady kontert den spektakulären Wilson-Pass Minuten zuvor mit einem ebenso feinen Wurf auf Gronkowski, der das Ei in der Endzone aus der Luft pflückt. Mit erfolgreiche Extra-Kick steht's 14;7 für die Patriots. Brady hat übrigens bisher 27 Pässe gespielt, 20 davon wurden gefangen!

30. Minute: New England ist wieder am Zug. Und sie haben in der Offense weiter einen guten Plan. Brady sorgt mit kurzen Pässen für ausreichend Yard-Gewinn für ein immer neues First Down.

27. Minute, TOUCHDOWN für die Seahawks (7:7): Was für ein Wahnsinnspass von Wilson auf Chris Matthews, der das Ei noch spektakulärer fängt! Die Seahawks sind kurz vor der Endzone und was kommt? Das Ei geht zu Superstar Marshawn Lynch. Der Runningback tankt sich mit all seiner Wucht durch. Was für eine Maschine. Touchdown plus Extrakick - Ausgleich, 7:7!

Lynch.jpg

Marshawn Lynch besorgt den Ausgleich.

(Foto: REUTERS)

25. Minute: Endlich bringt Wilson mal einen Pass an den Mann, seinen ersten. Und direkt gibt's ein first down, ist das der Startschuss für die Offense des Titelverteidigers?

23. Minute: Jetzt sind die Seahawks aufmerksam und so ist der Angriff der Patriots schnell beendet. Nach drei Versuchen entscheidet sich das Team um Coach Belichick für den langen Kick, nur kein Risiko eingehen.

22. Minute: Und schon wieder vorbei. Nach drei wenig erfolgreichen Versuchen, entscheiden sich die Seahawks für einen langen Kick in die Hälfte des Gegners. Edelmann hat das Ei und holt sogar noch ein paar Yards raus, ehe er gestoppt wird. Seattle hat bislang keine gute Idee, um die Abwehr der Patriots zu überraschen. Aber New Englands Defense-Spezialisten machen bislang auch einen überragenden Job.

22. Minute: Wie reagiert der Titelverteidiger? Bislang gab's nur ein first down für Wilson und sein Team.

21. Minute, TOUCHDOWN für die Pats (7:0): Der Quarterback der Patriots bringt das Ei perfekt an den Mann. Brandon LaFell fängt den Pass, endlich die ersten Punkte. Weil auch der anschließende Kick verwandelt wird, steht's 7:0 für New England.

19. Minute: Seahawks in Not: Brady mit einem langen Ball auf Edelmann, der das Ei rund zehn Yards von der Endzone ziemlich unbedrängt einsacken kann.

18. Minute: Brady lässt sich nach seinem Fehler nichts anmerken. Zwei sichere Pässe auf Amendola und LaFell und die Pats sind schon wieder rund 35 Yards vor Seattles Endzone.

17. Minute: Der Titelverteidiger tut sich in der Offense noch sehr schwer. Nach nur wenigen Zügen sind die Pats wieder dran. Ein langer Wurf, ein echter Notpass von Quarterback Wilson war zuvor von der New England Defense abgefangen worden.

Super Bowl.jpg

Die Fans lieben den Super Bowl.

(Foto: REUTERS)

15. Minute: Das erste Viertel ist vorbei, es steht weiter 0:0. Die Pats hatten die große Chance zur Führung. Die Seahawks machen das in der Defense aber bislang ganz ordentlich. In der Offense hatte der Titelverteidiger allerdings noch keine nennenswerte Szene.

13. Minute: Was für ein Fehler vom so routinierten Brady. Er hat zunächst viel Zeit, trifft dann unter Druck aber die völlig falsche Entscheidung. Sein Wurf in die Endzone wird von der Seahawks-Defense abgefangen. Die Riesenchance zum ersten Touchdown vertan. Brady trottet genervt vom Feld.

11. Minute: New England ist gut im Spiel und nur etwa 15 Yards von der gegnerischen Endzone entfernt. Brady findet Amendola.

8. Minute: Die Patriots brauchen drei Yards für ein neues First Down. Klappt, Gronkowski fängt den Pass von Brady.

7. Minute: Zweiter Angriff von New England: Brady hat Zeit, kann gucken, spielt ein präzises Ding auf Edelmann: First Down für die Pats.

6. Minute: Und wieder wechseln Offense und Defense. Nächste Chance für Brady und seine Jungs. Bislang sind beide Verteidigungsreihen sehr aggressiv und aufmerksam. Immer noch 0:0.

Wilson.jpg

Russell Wilson ist der Quarterback der Seahawks.

(Foto: USA Today Sports)

4. Minute: Der Quarterback der Pats wird attackiert, Brady wirft das Ei zu tief. New England geht auf Nummer sicher, entscheidet sich für den Kick und überlässt nun Wilson und seinen Hawks die Offense.

2. Minute: Die Pats fangen den Ball mit Danny Amendola tief in der eigenen Hälfte, laufen an, werden gestoppt und sofort geht's zur Sache. Jetzt aber übernimmt Brady.

1. Minute: Auf geht's, die Seahawks beginnen mit dem Kick-Off, das ist das Ergebnis des sogenannten Coin Toss, also der Platzwahl. Diesen hatte der Titelverteidiger gewonnen und sich für den Kick entschieden.

0.27 Uhr: Bevor es losgeht, noch ein Blick auf die Quoten: Die New England Patriots gehen als leichter Favorit in das Duell gegen die Seattle Seahawks. Sportwettenanbieter bwin zahlt im Falle des vierten NFL-Triumphs der Pats das 1,87-Fache des Einsatzes zurück. Mit Titelverteidiger Seattle (1,95) ist aber kaum mehr zu holen.

0.24 Uhr: Nichts dem Zufall überlassen wollen die New England Patriots. Sie haben sich in ihrer letzten Trainingseinheit auf die verlängerte Halbzeitpause vorbereitet. Trainer Bill Belichick ordnete auf dem Trainingsgelände eine 28-minütige Pause an. Dies entspricht der Länge der Halbzeit im 49. Super Bowl. Für gewöhnlich dauern die Pausen bei NFL-Spielen nur zwölf Minuten. "Das haben wir in der Vergangenheit auch schon so gemacht", sagte Belichick, der mit den Patriots zum sechsten Mal im Finale steht und zum vierten Mal Meister werden will.

0.21 Uhr: Die Seahawks bangen um den Einsatz von Star-Verteidiger Kam Chancellor. Der 26-Jährige zog sich im Abschlusstraining eine Verletzung am linken Knie zu und steht den Seahawks möglicherweise nicht zur Verfügung.

0.18 Uhr: Kommen wir langsam zum Sportlichen: Der Deutsche Sebastian Vollmer von den Patriots will im zweiten Anlauf als erster Deutscher den Super Bowl gewinnen.Vor drei Jahren hatte Vollmer das Endspiel mit dem Team aus dem Großraum Boston mit 17:21 gegen die New York Giants verloren. Der 2,03 Meter große und 145 Kilogramm schwere Right Tackle soll bei den Angriffen der Patriots Quarterback Tom Brady schützen. Der Kollege Christian Bartlau hat ein sehr lesenswertes Porträt über den deutschen Bodyguard geschrieben.

Brady.jpg

Pats-Quarterback Tom Brady will seinen vierten Titel.

(Foto: REUTERS)

0.10 Uhr: Es wird heiß in der mit 71.000 Zuschauern gefüllten Arena, die Teams betreten das Feld. Bei den Patriots gibt's ein Pfeifkonzert, die Seahawks werden dagegen frenetisch gefeiert. Noch 20 Minuten...

0.07 Uhr: Und noch eine völlig verrückte Zahl: Für TV-Werbung werden auch diesmal wieder völlig irrsinnige Preise aufgerufen. Ein 30-Sekunden-Clip kostet stolze 4,5 Millionen Dollar. Das macht 150.000 Dollar pro Sekunde...

0.01 Uhr: Für den 49. Super Bowl sind 6000 Journalisten aus aller Welt akkrediert. Aber nicht nur Reporter haben ein großes Interesse am NFL-Finale. Im Vorjahr haben 111,5 Millionen TV-Zuschauer in den USA beim 48. Super Bowl für einen Rekord gesorgt. Keine Einzelevent hat in der Geschichte mehr Amerikaner vor die Bildschirme gelockt. 1967 hatten sich 51,1 Millionen den ersten Super Bowl angeschaut.

23.54 Uhr: Noch ein paar ziemlich irre Fakten zum Gigantenduell: Jeder Spieler des diesjährigen Super-Bowl-Champions erhält eine Prämie von 97.000 Dollar. Die Verlierer trösten sich mit je 49.000 Dollar - kein so ganz schlechtes Trostpflaster.

23.46 Uhr: Auf einen Mann sind die Augen heute ganz besonders gerichtet: Superstar Tom Brady von den New England Patriots ist der erste Quarterback, der sechsmal im Super Bowl auf dem Feld steht. Holt er seinen vierten Meisterring, zieht der 37-Jährige mit den Rekordhaltern Joe Montana und Terry Bradshaw gleich. Aber auch auf der Gegenseite steht mit Russell Wilson ein Superstar. Die meisten Experten sind sich einig: Das Duell der Quarterbacks entscheidet den Super Bowl.

23.41 Uhr: Willkommen zum vermutlich größten Sportereignis der Welt, um 0.30 Uhr, also in 45 Minuten geht es endlich los: der 49. Super Bowl beginnt. Und um das geht's im Jahr vor dem großen Jubiläums-Super-Bowl: Die Seattle Seahwaks haben die Chance, als erstes Team seit zehn Jahren ihren Titel erfolgreich zu verteidigen. Die letzte Mannschaft, die zweimal in Serie Champion der National-Football-League (NFL) war, ist ausgerechnet der heutige Finalgegner, die New England Patriots (2004 und 2005).

Quelle: ntv.de