Sport

Champions League Carlos rettet Real Madrid

Roberto Carlos hat Real Madrid mit einem Gewaltschuss vor einer bösen Überraschung bewahrt. Der brasilianische Nationalspieler erzielte unter den Augen von König Juan Carlos den verdienten 2:1 (1:1)-Siegtreffer im Halbfinal-Hinspiel der Champions League gegen den italienischen Rekordmeister Juventus Turin.

Damit feierten die "Königlichen" Wiedergutmachung nach der 1:5-Heimpleite am vergangenen Samstag gegen Real Mallorca in der Primera Division.

Vor dem Rückspiel am 14. Mai muss das spanische Starensemble allerdings noch zittern. "Juve" kann bereits mit einem 1:0-Sieg das erste rein italienische Endspiel der Champions League perfekt machen, denn im zweiten Halbfinale treffen die Mailänder Klubs AC und Inter aufeinander.

Vor 80.000 Zuschauer im ausverkauften Estadio Santiago Bernabeu brachte Superstar Ronaldo (24.) mit seinem fünften Treffer im laufenden Wettbewerb die Gastgeber auf die Siegerstraße, allerdings wegen eines Fouls durch Juliano verletzugnsbedingt in der zweiten Halbzeit passen musste. Noch vor der Pause sorgte Europameister David Trezeguet mit seinem Ausgleichstreffer für Ernüchterung. In der 73. Minute erzielte schließlich Roberto Carlos den Siegtreffer.

Schema:

Real Madrid: Casillas - Salgado, Hierro, Helguera, Roberto Carlos - Makelele, Guti, Luis Figo, Zidane - Morientes (80. Solari), Ronaldo (50. Portillo)

Juventus Turin: Buffon - Thuram, Ferrara, Iuliano (46. Pessotto), Birindelli - Conte - Zambrotta, Tudor (80. Camoranesi), Nedved (82. di Vaio) - Del Piero - Trezeguet

Schiedsrichter: Hauge (Norwegen) - Zuschauer: 80 000 (ausverkauft)

Tore: 1:0 Ronaldo (23.), 1:1 Trezeguet (45.), 2:1 Roberto Carlos (73.)

Gelbe Karten: - Iuliano, Birindelli, Zambrotta, Conte, Ferrara

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.