Sport

2. Fußball-Bundesliga Duisburg auf Platz sechs

Fußball-Zweitligist MSV Duisburg hat sich dank Stürmer Marius Ebbers im Kampf um den Aufstieg zurückgemeldet. Die Duisburger besiegten nach drei Treffern durch den Neuzugang von Regionalligist Wattenscheid 09 (60./72./84.) im Westderby Alemannia Aachen mit 4:0 (0:0) und verbesserten sich auf den sechsten Tabellenplatz.

Durch den ersten Sieg im neuen Jahr, den Ebbers Stürmerkollege Gustav Policella (70.) perfekt machte, verkürzte das Team von Trainer Seppo Eichkorn den Rückstand zum Drittplatzierten Borussia Mönchengladbach auf drei Punkte. Die Gäste aus der Kaiserstadt kassierten die sechste Auswärtsniederlage der Saison, bleiben aber Tabellen-13.

Besonders vor dem Führungstreffer sahen die 6.000 Zuschauer im Duisburger Wedaustadion eine durchwachsene Partie, in der die Hausherren allerdings die spielbestimmende Mannschaft waren. Alleine Ebbers (8./42./46.) hatte vor seinem Führungstreffer drei Großchancen. Von den Gästen war wenig zu sehen. Im ersten Durchgang testete lediglich Taifour Diane (38.) mit einem Distanzschuss den ansonsten beschäftigungslosen MSV-Schlussmann Gintaras Stauce.

Die Gastgeber, die auf die verletzten Michael Zeyer, Hans Sarpei, Martin Schneider und Peter Közle verzichten mussten, hatten in Ilia Grujew und dem zweifachen Torschützen Ebbers ihre herausragenden Akteure. Bei der Mannschaft von Alemannia-Trainer Eugen Hach verdiente sich Ugur Inceman die Bestnote.

Quelle: n-tv.de