Sport

2. Fußball-Bundesliga Duisburg erobert Tabellenspitze

Der MSV Duisburg hat zumindest vorübergehend die Tabellenführung in der zweiten Fußball-Bundesliga übernommen und auch das siebte Heimspiel der Saison gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Norbert Meier besiegte Energie Cottbus mit 2:0 (1:0) und setzte sich mit 28 Punkten an die Tabellenspitze. Mit einem Erfolg bei der SpVgg Unterhaching kann sich der 1. FC Köln aber die Spitzenposition zurückerobern. Cottbus bleibt nach der fünften Auswärtsniederlage mit 16 Zählern im unteren Mittelfeld. Peter van Houdt in der 5. und Markus Kurth in der 70. Minute erzielten die Tore vor 12.227 Zuschauern in der MSV-Arena für dieGastgeber.

Erzgebirge Aue - Karlsruher SC 1:0

Die Erfolgsserie des Karlsruher SC ist gerissen. Nach fünf Spielen ohne Niederlage verlor der ehemalige Bundesligist bei Erzgebirge Aue verdientermaßen mit 0:1 (0:0) und war mit dieser knappen Niederlage vor 10.300 Zuschauern sogar noch gut bedient. Für den Treffer des Tages sorgte Mannschaftskapitän Jörg Emmerich mit einem verwandelten Foulelfmeter in der 58. Minute. Zuvor war Aues Stürmer Sebastian Helbig im Strafraum regelwidrig zu Fall gekommen.

LR Ahlen - Dynamo Dresden 2:0

Zeitliga-Aufsteiger Dynamo Dresden bleibt die auswärtsschwächste Mannschaft im deutschen Profi-Fußball. Der Neuling verlor auch bei LR Ahlen mit 0:2 (0:1) und kassierte damit im siebten Gastspiel vor 5314 Zuschauern die siebte Niederlage. Beide Treffer für die Westdeutschen erzielte der Kongolese Musemestre Bamba in der 19. und 79. Minute.

Alemannia Aachen - Rot-Weiss Essen 1:1

Uefa-Cup-Teilnehmer Alemannia Aachen hat im Kampf um die Aufstiegsplätze der zweiten Fußball-Bundesliga einen weiteren Rückschlag erlitten. Die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking kam gegen Aufsteiger Rot-Weiß Essen nicht über ein 1:1 (1: 0) hinaus und gerät im Aufstiegsrennen mit nur einem Sieg aus den letzten vier Partien weiter ins Hintertreffen. Für die abstiegsbedrohten Essener zeigt die Formkurve mit fünf Zählern aus den letzten drei Spielen dagegen deutlich nach oben.

Vor 19.886 Zuschauern erzielte Kai Michalke in der 34. Minute mit seinem neunten Saisontor die Führung für die Gastgeber. Gerade einmal zwei Minuten nach Beginn der zweiten Hälfte gelang Francis Kioyo per Kopf der Ausgleichstreffer für die Gäste, die das Spiel nach einer Roten Karte für Erwin Koen in der 88. Minute wegen einer Tätlichkeit in Unterzahl beenden mussten.

Eintracht Trier - Eintracht Frankfurt 2:2

Nico Patschinski hat die Misere bei Bundesliga-Absteiger Eintracht Frankfurt vor 8450 Zuschauern im Trierer Moselstadion verschlimmert. Der Stürmer der Gastgeber erzielte beim 2:2 (2:1) gegen die Hessen am 13. Zweitliga-Spieltag beide Treffer für die Heimelf. Anstatt des geplanten Wiederaufstiegs müssen sich die Frankfurter, die durch Christopher Reinhard (10.) und Alexander Schur (43.) zweimal in Führung gegangen waren, zunehmend mit dem drohenden Abstieg auseinander setzen.

Quelle: ntv.de