Sport

Ski-WM Finnische Staffel verliert Gold

Der Langläufer Janne Immonen ist bei den nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Lahti als zweiter finnischer Dopingsünder überführt worden. Dies bestätigte der Finnische Skiverband am Montag, einen Tag nach Abschluss der Wettkämpfe in Lahti.

Immonen war der Startläufer der siegreichen finnischen 4 x 10-km-Staffel. Die Gastgeber verlieren ihre Goldmedaille, das deutsche Quartett rückt hinter Norwegen und Schweden auf Platz drei vor. Vor einer Woche war bereits der Finne Jari Isometsä des Dopings überführt worden.

Quelle: n-tv.de