Sport

Neuer Mann für die Formel 1? Fisichella-Nachfolger gesucht

Zum Kreis der Kandidaten für die Nachfolge von Giancarlo Fisichella bei Sauber gesellt sich ein neues Gesicht: Formel-3000-Champion Vitantonio Liuzzi. Teamchef Peter Sauber hat den 23 Jahre alten Italiener für den 16. September nach Jerez eingeladen, zum Probefahren. Liuzzi hat sich voriges Wochenende in Spa mit einem zweiten Platz den Titel in der Formel 3000 gesichert. Damit nicht genug: 2001 schlug Liuzzi sogar den alten und neuen Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher – allerdings nur im Kart.

Auch Villeneuve und Heidfeld im Gespräch

Sauber hält sich mehrere Optionen offen, um Fisichellas Weggang zu Renault zu kompensieren. Der Schweizer Rennstall verlässt sich nicht nur auf Liuzzi und sichtet im Oktober weitere Kandidaten: Die Mercedes-DTM-Piloten Gary Paffet (England) und Christijan Albers (Niederlande) ebenso, wie BAR-Testfahrer Anthony Davidson aus England. Denkbar wäre aber sogar die Rückkehr eines alten Bekannten: Nick Heidfeld. Selbst ins Gespräch brachte sich dagegen Ex-Weltmeister Jacques Villeneuve; der Kanadier besuchte neulich die Sauber-Fabrik in Hinwil.

Quelle: ntv.de