Sport

Handball Flensburg bleibt trotz Niederlage Erster

Der SC Magdeburg hat die Gunst der Stunde nicht nutzen können und im Titelrennen der Handball-Bundesliga einen Rückschlag erlitten. Die Sachsen-Anhaltiner kamen beim TuS Nettelstedt nicht über ein 25:25 (12:13) hinaus und haben mit 40:12 Zählern einen Minuspunkt mehr auf dem Konto als Tabellenführer SG Flensburg-Handewitt (43:11), der beim 23:29 bei der HSG D/M Wetzlar gepatzt hatte. Bei Nettelstedt konnte der neue Trainer Jörn-Uwe Lommel in seinem ersten Spiel einen Achtungserfolg verbuchen.

Hartnäckigster Verfolger der Flensburger bleibt der TBV Lemgo. Die Ostwestfalen kamen gegen die SG Solingen zu einem ungefährdeten 33:21 (17:12)-Sieg und haben nunmehr 42:12 Punkte auf dem Konto.

Rekordmeister VfL Gummersbach setzte sich beim HC Wuppertal mit 29: 26 (17:13) durch und stürzte den Tabellenvorletzten in noch größere Abstiegsnöte.

Dagegen verbuchte Bayer Dormagen im Kampf um den Klassenerhalt beim 31:22 (15:10) gegen den ThSV Eisenach seinen höchsten Saisonsieg.

Quelle: ntv.de