Sport

Handball Flensburg weiter souveräner Tabellenführer

Durch einen 29:24 (12:10)-Heimsieg gegen GWD Minden hat die SG Flensburg-Handewitt die Tabellenführung in der Handball-Bundesliga ausgebaut. Der viermalige Vizemeister leistete durch den 15. Heimsieg im 15. Spiel Wiedergutmachung für die 23:29-Niederlage bei der HSG D/M Wetzlar vom vergangenen Spieltag.

Das Team von der Förde profitierte zudem von einer 21:22 (12:8)-Niederlage von Verfolger TBV Lemgo beim ThSV Eisenach.

Die Ostwestfalen haben mit 42:14 Punkten drei Zähler Rückstand auf Flensburg. Der Tabellendritte SC Magdeburg (40:12) war spielfrei.

Der THW Kiel ging mit 15:24 (10:14) bei der SG Wallau-Massenheim unter und kassierte seine höchste Saisonniederlage. Durch die Schlappe der Kieler verdrängte der TV Großwallstadt, der 27:26 (15:14) bei der SG Solingen gewann, den THW von Platz sechs.

Außerdem trennte sich die SG Hameln vom VfL Bad Schwartau 20:20 (10:10).

Quelle: ntv.de