Sport

Klarer Sieg "Gauchos" im Endspiel

Die Fußball-Nationalelf von Argentinien hat das Finale der Südamerika-Meisterschaft in Peru erreicht. Die "Gauchos" bezwangen im ersten Halbfinale des Turniers am späten Dienstagabend (Ortszeit) in Lima die Auswahl von Titelverteidiger Kolumbien mit 3:0 (1:0). Der Endspielgegner wird am Mittwoch in der Begegnung zwischen dem amtierenden Weltmeister Brasilien und Uruguay ermittelt. Das Finale der 41. Ausgabe der "Copa America" ist für kommenden Sonntag programmiert.

Der erst 19-jährige Stürmer Carlos Tvez brachte die Argentinier vor 30.000 Zuschauer im "Estadio Nacional" mit einem Freistoßtreffer in der 32. Minute in Führung. Die restlichen Treffer schossen Luis Gonzalez (50.) und Juan Sorin (81.). Auch ohne die angeschlagenen Jungstars Andrs D'Alessandro vom VfL Wolfsburg und Javier Saviola vom FC Barcelona war Argentinien das deutlich bessere Team.

Für den zweifachen Weltmeister Argentinien ist es der erste Endspieleinzug bei der "Copa" seit dem Titelgewinn 1993. Danach war das Team drei Mal hintereinander im Viertelfinale ausgeschieden. Zuletzt 1999 durch eine 0:3-Schlappe gegen Kolumbien. Auf eine Teilnahme beim letzten Turnier 2001 in Kolumbien hatten die Argentinier aus Sorge vor Anschlägen der linken Guerilla verzichtet.

Quelle: ntv.de