Sport

1,1 Millionen Euro im Jahr Gerets am Bosporus

Der türkische Fußball-Spitzenklub Galatasaray Istanbul hat Erik Gerets wie erwartet für zwei Jahre bis zum 30. Juni 2007 unter Vertrag genommen. Angeblich kassiert der Vize-Europameister von 1980 ein Jahresgehalt 1,1 Millionen Euro. Der 51-jährige Gerets besitzt zudem noch eine Option auf eine dritte Saison am Bosporus.

Bei Galatasaray war die Trainer-Nachfolge des Rumänen Gheorghe Hagi zu regeln. Dieser war nach Verpassen der Champions League zurückgetreten. Der Klub hatte in der Meisterschaft nur den dritten Tabellenplatz belegt, Meister war der Lokalrivale Fenerbahce mit Trainer Christoph Daum geworden. Auch Klaus Toppmöller (zuletzt Hamburger SV) war am Bosporus als neuer Galatasaray-Coach gehandelt worden.

Gerets war bis zum vergangenen Samstag Cheftrainer des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg. Der Belgier besaß noch einen Vertrag bis 2006. Hintergrund des Rücktritts sind wochenlange Querelen zwischen Gerets und Sportdirektor Thomas Strunz. Die Anhänger hatten in den letzten Spielen ihre Haltung pro Gerets und contra Strunz deutlich zum Ausdruck gebracht.

Der ehemalige Weltklasse-Abwehrspieler Gerets hatte am 4. April 2004 in Wolfsburg die Nachfolge von Jürgen Röber angetreten. Wolfsburg hatte nach der besten Hinrunde der Vereinsgeschichte mit zwischenzeitlicher Tabellenführung den vierten Platz belegt, erreichte als Neunter am Ende aber nur knapp einen UI-Cup-Platz.

Quelle: ntv.de