Sport

2. Fußball-Bundesliga Gladbach verweigert den Fans die Aufstiegsfeier

Die Mannschaft von Borussia Mönchengladbach schiebt die Aufstiegsfeier immer weiter vor sich her. Der fünfmalige deutsche Meister kam beim Tabellenzwölften Hannover 96 nicht über ein torloses Remis hinaus und versäumte es erneut, die letzten benötigten Punkte zur Rückkehr in die Bundesliga sicherzustellen.

Bereits am vergangenen Wochenende hatte die Elf vom Niederrhein beim 0:1 gegen Arminia Bielefeld den erforderlichen drei Punkte abgegeben.

Rund 10.000 Gladbacher Anhänger verschafften ihrer Mannschaft im Niedersachsenstadion Heimspielatmosphäre. Doch nach vier Minuten hatte die Mannschaft von Trainer Hans Meyer erst einmal eine Schrecksekunde zu überstehen, als Torwart-Oldie Uwe Kamps zu spät aus seinem Tor kam. Doch der heranstürmende Daniel Stendel konnte den Ball nicht im Netz unterbringen.

Danach bestimmte die Borussia das Geschehen, tat sich gegen die dichtgestaffelte 96-Abwehr allerdings sehr schwer. Zudem entschärfte der überragende Hannoveraner Schlussmann Jörg Sievers die Torchancen von Markus Hausweiler (16.), Markus Osthoff (30.) und Peter van Houdt (43.) bravourös.

Im zweiten Durchgang sorgte 96-Stürmer Jan Simak (47. ) für den ersten Höhepunkt, als er aus vollem Lauf nur den Pfosten traf. Danach setzten die Gladbacher verstärkt auf Offensive, mussten bei einem Konter aber fast einen Gegentreffer hinnehmen. Doch Altin Lala (67.) traf mit einem Distanzschuss nur die Latte.

In der Schlussphase folgte ein offener Schlagabtausch, doch beide beide Teams vergaben beste Chancen zum Sieg.

Quelle: ntv.de