Sport

Das Stadion ist fertig Hertha besteht Generalprobe

Das Berliner Olympiastadion ist nach vierjährigem Umbau vom Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit wieder eröffnet worden. Mit einer Riesenparty wurde die Fertigstellung der für 242 Mio. Euro sanierten Arena, in der 2006 das Finale der Fußball-WM in Deutschland stattfinden soll, vor rund 35.000 Zuschauern gefeiert.

Zur feierlichen Eröffnung erklärte Berlin auch die Bereitschaft zu einer erneuten Bewerbung um Olympische Spiele. Wowereit sagte: "Berlin steht bereit." Mit seiner letzten Olympia-Bewerbung für 2000 war Berlin, das die Spiele 1936 ausgerichtet hatte, gescheitert.

Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) nannte die in vier Jahren Bauzeit für 242 Millionen Euro modernisierte Arena "ein gelungenes grandioses architektonisches Werk". Für 2009 hat sich Berlin um die Leichtathletik-Weltmeisterschaft beworben.

Innenminister Schily gratulierte Wowereit und Berlin "zu dem neuen Juwel des Sports". Wowereit sagte, die Eröffnung sei ein schöner Tag nicht nur für Berlin, sondern für ganz Deutschland. Großartige nationale und internationale Sportereignisse seien in der Heimstätte des Berliner Fußball-Bundesligisten Hertha BSC zu erwarten. Der Regierungschef nannte unter anderem das Leichtathletik-Stadionfest sowie Kirchentage und Turnfeste.

Nach der offiziellen Eröffnungsrede Wowereits begann vor etwa 45.000 Zuschauern ein Konzert- und Showabend mit den internationalen Popsängerinnen Nena und Pink sowie der Blue Man Group und dem Stardirigenten Daniel Barenboim. Zum Schauprogramm am Samstagabend gehörten vor einem großen Feuerwerk auch Auftritte von Fußball-Altstars, darunter Paul Breitner, der 1974 beim 1:0 gegen Chile das bisher einzige deutsche WM-Tor in Berlin erzielt hatte. Zu den Ehrengästen des Abends gehörten auch Nachfahren des vierfachen Goldmedaillengewinners der Berlin-Spiele von 1936, Jesse Owens.

Hertha gewinnt in neuer Arena

Im neuen Olympiastadion bestand Hertha BSC die Generalprobe für den Start in die neue Bundesliga-Saison. Der Hauptstadtclub besiegte am Sonntag den türkischen Fußball-Erstligisten Besiktas Istanbul mit 3:1 (2:0). Vor rund 30.000 Fans in der neuen Arena erzielten der Ungar Pal Dardai (11.), der Pole Artur Wichniarek (34.) und der Brasilianer Marcelinho (86.) die Tore für die Berliner, die am kommenden Samstag am ersten Liga-Spieltag den VfL Bochum empfangen.

Für das Gäste-Team von Trainer Vicente del Bosque, früher bei Real Madrid, verwandelte Ahmed Hassan einen Foulelfmeter (72.) zum Anschlusstor. Besiktas hatte schon beim Alpencup1:3 gegen Berlin verloren. Hertha blieb damit in allen acht Vorbereitungsspielen auf die neue Saison ungeschlagen und erreichte sechs Siege und zwei Unentschieden.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.