Sport

Trainer-Sorgen ohne Folgen Ice Tigers gewinnen Top-Spiel

Die Nürnberg Ice Tigers haben sich von der Abschiedsankündigung ihres Trainers Greg Poss nicht irritieren lassen und bleiben das Maß aller Dinge in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL). Die Franken gewannen das Spitzenspiel bei den Kölner Haien 3:2 (2:1, 0:1, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen und bauten mit nun 59 Punkten ihre Tabellenführung aus.

Die Kölner liegen nach der fünften Niederlage in Folge mit 52 Zählern weiter auf Rang zwei. Tigers-Coach Poss hatte am Montag bekanntgegeben, dass er seinen im Sommer 2005 auslaufenden Vertrag bei den Franken nicht verlängern und sich ganz auf seine Arbeit als Trainer der deutschen Nationalmannschaft konzentrieren werde.

9.887 Zuschauern in der KölnArena erlebten ein kampfbetontes und hektisches Spiel, spielerischen Glanz verbreitete keines der Spitzenteams. Die Gäste gingen durch Yan Stastny (1.) und Mike Green (19.) zweimal in Führung. Tino Boos (7.) und Stephane Julien (31.) glichen jeweils für die Haie aus. Den entscheidenden Treffer im Penaltyschießen erzielte Greg Leeb.

Im zweiten Spiel des Abends trennten bezwangen die Hannover Scorpions die Frankfurt Lions mit 3:2 (0:0,3:1,0:1).

Quelle: ntv.de