Sport

Champions-League Inter und Juve im Halbfinale

Inter Mailand und Juventus Turin stehen als erste Teams im Halbfinale der Fußball-Champions-League. Mailand zog am Dienstag trotz eines 1:2 (1:1) beim spanischen Meister FC Valencia auf Grund der Auswärts-Tor-Regel in die Vorschlussrunde ein. Das Hinspiel hatte Inter mit 1:0 für sich entschieden. Turin setzte sich nach dem 1:1 im Hinspiel beim FC Barcelona nach Verlängerung mit 2:1 durch. Nach der regulären Spielzeit hatte es 1:1 (0:0) gestanden.

Am Mittwoch werden in den Partien Manchester United - Real Madrid und AC Mailand - Ajax Amsterdam die beiden anderen Halbfinalisten ermittelt.

Im nicht ganz ausverkauften Mestalla-Stadion von Valencia legte der italienische Top-Torjäger Christian Vieri mit dem Inter-Führungstreffer nach vier Minuten den Grundstein zum Weiterkommen. Anschließend musste die Mannschaft von Trainer Hector Cuper allerdings noch lange Zittern.

Pablo Aimar (7.) und Ruben Baraja (50.) brachten die Gastgeber in Führung und drängten unentwegt auf den entscheidenden Treffer zum 3:1. Doch Inter-Schlussmann Francesco Toldo wuchs über sich hinaus und brachte die Valencia-Stürmer mit seinen Paraden zur Verzweiflung. Bei den Gästen machte sich das verletzungsbedingte Ausscheiden von Torschütze Vieri nach 32 Minuten bemerkbar.

Im zweiten spanisch-italienischen Duell musste zwischen dem FC Barcelona und Juventus Turin die Verlängerung entscheiden. In Barcelona versetzte der Marcelo Zalayeta mit seinem 2:1-Siegtreffer für Juve in der 114. Minute den Großteil der knapp 100.000 Zuschauer im Estadio Nou Camp in Schockzustand und machte damit den ersten Sieg des italienischen Rekordmeisters auf der iberischen Halbinsel seit der Saison 1970/71 (2:1 in Barcelona) perfekt. Zuvor hatte Xavi (66.) die erstmalige Turiner Führung durch den Tschechen Pavel Nedved (53.) noch ausgeglichen. Dabei mussten die Gäste ab der 79. Minute ohne den niederländischen Mittelfeldstar Edgar Davids auskommen, der wegen wiederholten Foulspiels Gelb-Rot sah.

Damit winkt im Halbfinale (6./7. und 13./14. Mai) ein Mailänder Derby, das erste Stadtduell in der Champions League seit 44 Jahren. Denn Lokalrivale AC Mailand hat nach dem 0:0 im Hinspiel bei Ajax Amsterdam beste Chancen am Mittwoch nachzulegen. Auf Turin wartet dagegen der Sieger des "Gigantenduells" zwischen Manchester United und Real Madrid (Hinspiel: 1:3). Das Finale steigt am 28. Mai in Manchester.

Quelle: ntv.de