Sport

Deutsche hinten "Kiwi"-Sieg beim Scratch

Der Neuseeländer Greg Henderson hat bei den Bahnrad-Weltmeisterschaften in Melbourne das Scratchrennen gewonnen. Der Niederländer Robert Slippens und Walter Perez aus Argentinien folgten auf den Plätzen zwei und drei. Sven Teutenberg (Kaarst) musste sich mit Platz 20 begnügen.

Henderson sorgte damit für den zweiten neuseeländischen Sieg des Tages. Zuvor hatte bereits Weltrekordlerin Sarah Ulmer die Goldmedaille in der Einerverfolgung geholt. Die 28-Jährige gewann in 3:31,778 Minuten souverän den Finallauf gegen die Australierin Katie Mactier (3:34,859).

Bronze ging an die Russin Elena Tschalytsch (3:34,199), die im kleinen Finale Olga Slussarewa (3:36,943) bezwang. Hanka Kupfernagel (Werder) hatte sich am Donnerstag als 17. der Qualifikation als einzige BDR-Starterin enttäuschend aus dem Wettbewerb verabschiedet.

Im Keirin war der Brite Jamie Staff nicht zu schlagen. Auf den Plätzen zwei und drei landeten Jose Antonio Escuredo (Spanien) und Ivan Vrba (Tschechien). Für Jan van Eijden (Dudenhofen) und den zweimaligen Olympiasieger Jens Fiedler (Chemnitz) langte es nur zu den Plätzen neun und elf.

Quelle: ntv.de