Sport

Bayer statt Bayern-Bank Kroos geht zu Leverkusen

Überraschung in der Bundesliga: Mittelfeldtalent Toni Kroos vom FC Bayern München wechselt für anderthalb Jahre zu Bayer Leverkusen. Beide Vereine haben sich auf ein Leihgeschäft für den 19-Jährigen geeinigt, bestätigte Bayern-Pressesprecher Markus Hörwick: "Er wird am Montag auf die Transferliste gesetzt und dann bis zum 30. Juni 2010 an Leverkusen ausgeliehen."

Unter Jürgen Klinsmann bekam Kroos kaum Einsatzzeit bei den Bayern. Der offensive Mittelfeldspieler, der 2007 zum besten Spieler bei der U17-WM gewählt worden war, bestritt in der Hinrunde lediglich sieben Partien und stand dabei nur zweimal in der Startelf. Das erregte den Unmut des Spielers und auch seines Vaters Roland Kroos, der vehement eine Ausleihe seines Sohnes forderte.

Nachdem sich die Bayern zunächst dagegen gesträubt und alle Anfragen für Kroos abgelehnt hatten, folgte nun ein Umdenken. Bei Leverkusen könnte Kroos die Rolle hinter den Sturmspitzen ausfüllen. Für Leverkusen spricht aus Sicht des 19-Jährigen zudem, dass Trainer Bruno Labbadia dafür bekannt ist, junge Spieler zu fordern und zu fördern. Jürgen Klinsmann setzt bei Bayern lieber auf altbewährte Kräfte.

Vor seinem ersten Einsatz für die Bayer-Werkself muss Kroos jedoch zunächst seine Sprunggelenksverletzung auskurieren. Wegen dieser Blessur hat er den Großteil der Vorbereitung verpasst.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema