Sport

Handball-Bundesliga Lemgo spielt wieder um die Meisterschaft

Dem SC Magdeburg scheint in der Handball-Bundesliga kurz vor Saisonende die Luft auszugehen. Dagegen hat sich der TBV Lemgo im Kampf um die deutsche Handball-Meisterschaft zurückgemeldet. Das Team von Juri Schewzow besiegte im Verfolgerduell den SC Magdeburg 28:22 (14:9) und darf wieder vom zweiten Meistertitel nach 1997 träumen.

Lemgo untermauerte den dritten Tabellenplatz und hat nach Pluspunkten bereits zu Magdeburg aufgeschlossen. Spitzenreiter SG Flensburg-Handewitt steht beim Pokal-Halfinalisten HSG Nordhorn am Sonntag vor einer schweren Aufgabe.

Vor 4.000 Zuschauern in der seit Wochen ausverkauften Lipperlandhalle machte sich vor allen Dingen das Fehlen von Spielmacher Oleg Kuleschow (Knieverletzung) bemerkbar. Dagegen trumpfte Lemgo dank seiner überragenden Rückraumschützen Volker Zerbe (10 Tore) und Marc Baumgartner (7/1) groß auf. Bei Magdeburg trafen Wassili Kudinow, Maik Machulla sowie Olafur Stefansson je sechsmal.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.