Sport

VfB-Manager vor Wechsel zu S04 Magath ruft, Heldt kommt

Was sich schon vor vergangenen Saison andeutete, wird nun offenbar konkret: Schalke-Trainer Felix Magath holt seinen einstigen Spieler Horst Heldt mit ins Boot. Der 40-Jährige will laut einem Medienbericht seinen Vertrag beim VfB Stuttgart auflösen, um als Manager bei den Knappen anzuheuern.

magathheldt.jpg

Alte Bekannte: Horst Heldt (links) und Felix Magath, hier vor dem Spiel des VfB Stuttgart gegen den VfL Wolfsburg im Mai 2009.

(Foto: picture-alliance/ dpa)

Manager Horst Heldt vom Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart steht offenbar unmittelbar vor einem Wechsel zum Ligakonkurrenten und Vizemeister Schalke 04. Das berichtet die "Sport Bild". Heldt, beim VfB auch Vorstandsmitglied, will seinen bis 2013 laufenden Vertrag bei den Schwaben offenbar auflösen und sich dem Champions-League-Teilnehmer anschließen.

"Es gibt ein Interesse von Schalke 04. Den Wechsel kann ich aber nicht bestätigen", sagte VfB-Mediendirektor Oliver Schraft. Bei Schalke soll Heldt ebenfalls als Manager mit Sitz im Vorstand zusammen mit Trainer Felix Magath den sportlichen Bereich des Traditionsvereins verantworten. Magath hatte bereits bei seinem Amtsantritt auf Schalke im vergangenen Sommer Interesse an Heldt bekundet.

Der 40-jährige Heldt war sowohl bei Eintracht Frankfurt als auch beim VfB Stuttgart Spieler unter Magath. Im Januar 2006 hatte Heldt seine Profikarriere beendet und war direkt zum Sportdirektor beim VfB aufgestiegen. Seine erste Amtshandlung war damals die Entlassung von Trainer Giovanni Trapattoni. Danach verpflichtete Heldt den jetzigen HSV-Coach Armin Veh, der die Stuttgarter 2007 zum Meistertitel geführt hatte.

Quelle: ntv.de, sid