Sport

Handball Magdeburg ist EHF-Pokalsieger

Der SC Magdeburg hat es doch noch geschafft und in Kroatien gewonnen. Zum zweiten Mal nach 1999 geht der EHF-Pokal also nach Sachsen-Anhalt. Der Tabellenführer der Bundesliga triumphierte nach einer überragenden Leistung beim kroatischen Titelverteidiger RK Metkovic Jambo mit 28:18 (13:10) und feierte sensationell den insgesamt vierten Europacup-Erfolg in der Vereinsgeschichte. Nach dem nur knapp gewonnen Hinspiel (23:22) hatten nur die Optimisten an einen Sieg geglaubt.

Vor 4.000 Zuschauern gingen die Gastgeber lediglich beim 1:0 einmal in Führung. Danach beherrschten die Magdeburger die Partie nach Belieben. Mit dem Rückhalt durch einen glänzend parierenden Henning Fritz und einer kompromisslosen Deckung kaufte der SCM den Kroaten schnell den Schneid ab. Herausragende Torschützen waren Olafur Stefansson (sieben Tore) und Erik Göthel (6).

Quelle: n-tv.de