Sport

Basketball NBA "Mavs" verlieren

Trotz der 34 Punkte von Dirk Nowitzki haben die Dallas Mavericks in der Nordamerikanischen Basketball-Liga (NBA) bei den Minnesota Timberwolves mit 98:100 verloren. Mit einem Korb in letzter Sekunde sicherte Wally Szczerbiak den Timberwolves den Sieg.

Für Dallas steht damit wieder einmal das alte Problem auf der Tagesordnung. „Uns interessiert nicht, ob wir Cleveland bezwingen oder die Los Angeles Clippers zwei Mal, wir wollen die wichtigen Spiele gewinnen“, kommentierte „the german wunderkind“ aus Würzburg das Match.

Dabei hatten die „Mavs“ kurz vor Schluss nach dem Ausgleich durch Kevin Garnett die Chance zum Sieg, doch Michael Finley zielte überhastet, verfehlte den Korb und ermöglichte damit den Gastgebern durch Szczerbiak noch ein glückliches Happyend. Finley ging nach seinem Aussetzer mit sich selbst hart ins Gericht: „Es war eine verdammt dumme Aktion von mir.“

Ungeachtet der Niederlage bleiben die Mavericks mit 38 Saisonsiegen weiterhin das punktbeste Team der NBA.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.