Sport

Überraschender Tod mit 40 Jahren Neuseeland trauert um Rugby-Legende Lomu

7736a9637162cfc671de8ca8ace04f3a.jpg

Jonah Lomu machte den Rugby-Sport weltweit populär.

(Foto: REUTERS)

Der Neuseeländer Jonah Lomu gilt als einer der besten Rugby-Spieler aller Zeiten. Er ist auch der erste Weltstar seines Sports und wird nicht nur in seiner Rugby-verrückten Heimat von den Fans vergöttert. Mit nur 40 Jahren ist er nun gestorben.

Der frühere neuseeländische Rugby-Star Jonah Lomu ist tot. Dies teilte der Rugbyverband seines Heimatlandes mit. John Mayhew, früherer Nationalmannschaftsarzt, sagte dem Sender TV3 News: "Im Namen der Familie Lomu kann ich bestätigen, dass Jonah Lomu am Morgen gestorben ist." Lomu wurde 40 Jahre alt.

"Wir sind alle geschockt und tief traurig über den plötzlichen Tod von Jonah Lomu", sagte Neuseelands Rugby-Verbandspräsident Steve Tew: "Jonah war eine Legende unseres Spiels und wurde von vielen Fans hier in der ganzen Welt geliebt. Uns fehlen die Worte und unser tiefstes Mitgefühl gilt seiner Familie."

Bereits 1994 war bei Lomu ein Nephrotisches Syndrom, diagnostiziert worden, ein seltenes Nierenleiden. Trotz dieser langjährigen Erkrankung, die ihn 2003 zum vorzeitigen Ende seiner aktiven Karriere gezwungen hatte, kam sein Tod laut Mayhew "plötzlich" und völlig unerwartet. 2004 war Lomu eine neue Niere transplantiert worden. Seit zehn Jahren musste er sich Dialysebehandlungen unterziehen.

Erster weltweiter Rugby-Star

Während der jüngsten Rugby-WM in Großbritannien, bei der sich sein Heimatland Neuseeland zum alleinigen Rekordweltmeister krönte, hatte Lomu vor Ort für Sponsoren gearbeitet. Anschließend machte er mit seiner Familie auf dem Rückweg nach Neuseeland Urlaub in Dubai. Noch am Montag hatte er bei Twitter Urlaubsfotos gepostet.

Lomu gilt als der erste weltweite Rugby-Star. 1994 hatte er mit nur 19 Jahren in der neuseeländischen Rugby-Nationalmannschaft, den so genannten All Blacks, debütiert und damit einen 90 Jahre alten Rekord gebrochen. In insgesamt 63 Länderspielen legte Lomu 37 Versuche, allein 15 davon bei Weltmeisterschaften - eine noch immer unübertroffene Marke.

Sein erster Versuch im WM-Halbfinale 1995 gegen England, als er mehrere Gegenspieler scheinbar mühelos abschüttelte, wurde erst kürzlich zum besten Versuch der WM-Geschichte gewählt. Insgesamt gelangen Lomu in dieser Partie vier Versuche.

Quelle: ntv.de, cwo

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.