Sport

"Unglaublich schlecht" Nowitzkis 37 Punkte umsonst

Das war nichts: Trotz der 37 Punkte von Dirk Nowitzki ist den Dallas Mavericks ein Sieg über die Minnesota Timberwolves verwehrt geblieben. Vor heimischem Publikum unterlag die Star-Truppe der NBA mit 83 zu 92.

Die Texaner sind zwar mit 48 Siegen und 16 Niederlagen weiterhin das beste Team der NBA, stehen aber am Sonntag im Auswärtsspiel bei den Sacramento Kings deutlich unter Zugzwang. Bei einer Niederlage in Kalifornien hätte Dallas nur noch drei Spiele Vorsprung auf Sacramento und müsste um die sicher geglaubte Spitzenposition beim Playoff-Start zittern.

"Es ist unglaublich, dass wir dieses Spiel verloren haben. So schlecht haben wir in den gesamten fünf Jahren meiner Zeit in Dallas noch nie geworfen", sagte ein fassungsloser Nowitzki nach dem Spiel. Zwar standen für die Mavericks am Ende rekordverdächtige 103 Wurfversuche und 30 Offensiv-Rebounds zu Buche, doch bis auf einen Zwischenspurt im dritten Spielviertel konnte Dallas dem Team um Kevin Garnett zu keinem Zeitpunkt Paroli bieten.

Minnesota ging schnell mit 8:0 in Führung und gab diese bis auf ein zwischenzeitliches 71:71-Remis bis zum Spielende nicht mehr ab. Vor allem Point Guard Steve Nash erwischte mit nur acht Punkten für die Mavericks einen rabenschwarzen Tag. Bei Dallas erreichte einzig Nowitzki Normalform, der sich zudem 13 Rebounds angelte.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.