Sport

Zurück im Doping-Testprogramm Phelps peilt Rio 2016 an

Das Comeback des 18-fachen Schwimm-Olympiasiegers Michael Phelps wird immer wahrscheinlicher. Der 28-jährige US-Amerikaner unterzieht sich wieder Doping-Tests. Allerdings muss Phelps sehr hart trainieren, um wieder an die Weltspitze heranzukommen.

3f3x4832.jpg8010859816188580346.jpg

Der große Meister will es wohl noch einmal wissen.

(Foto: dpa)

Rekord-Olympiasieger Michael Phelps nähert sich ei nem Comeback im Schwimmbecken. Der Superstar sei ins Testprogramm der amerikanischen Anti-Doping-Agentur USADA zurückgekehrt, berichtete die Nachrichtenagentur AP. Dies ist eine der Bedingungen für einen Start von Phelps bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro 2016. Der 18-malige Olympiasieger habe sich im dritten Quartal zwei Tests unterzogen, hieß es unter Berufung auf die USADA.

Vor kurzem hatte bereits Phelps' langjähriger Coach Bob Bowman erklärt, dass der 28-Jährige zeitweise wieder mit seiner früheren Trainingsgruppe trainiert. Bowman hatte jedoch betont, Phelps sei weit vom harten Training eines Spitzensportlers entfernt.

Der US-Amerikaner war nach den Olympischen Spielen 2012 in London zurückgetreten und hatte bis dahin stets ausgeschlossen, als 30-Jähriger noch um Medaillen zu kämpfen. Zuletzt äußerte er sich mehrfach vage zu einem möglichen Comeback. "Nichts ist in Stein gemeißelt", sagte Phelps.

Viele ehemalige US-Teamkollegen hingegen gehen weiter fest davon aus, dass Phelps in Rio als dann 31-Jähriger an den Start gehen wird. Trainer Bowman zufolge könnte Phelps theoretisch im März wieder bei Wettkämpfen an den Start gehen.

Quelle: ntv.de, dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen