Sport

Champions-League-Probelauf Real verpatzt Generalprobe

Der FC Barcelona bleibt die Nummer eins im spanischen Fußball. Die Katalanen haben das Kräftemessen mit Real Madrid klar für sich entschieden. Vor 98.000 Zuschauern im ausverkauften Estadio Nou Camp gewann die Mannschaft von Trainer Frank Rijkaard mit 3:0 (2:0) gegen die Königlichen, die in der Tabelle nun einen Rückstand von sieben Punkten auf Tabellenführer "Barca" aufweisen.

Der Kameruner Samuel Eto'o (28.), der Niederländer Giovanni van Bronckhorst (43.) und der Brasilianer Ronaldinho (76., Foulelfmeter) trafen für die Katalanen. Eto'o, der im Länderspiel gegen Deutschland leer ausgegangen war, erzielte seinen zehnten Saisontreffer. Der ehemalige Real-Mallorca-Stürmer war es auch, der eine Viertelstunde vor dem Abpfiff von Guti im Strafraum zu Fall gebracht wurde und den Strafstoß zum 3:0 herausholte.

Titelverteidiger FC Valencia gewann in einem weiteren Samstagspiel beim FC Malaga mit 2:0. Bernardo Corradi (45.+2) und Xisco (50.) trafen für die Gäste. Deportivo La Coruna gewann beim FC Villarreal ebenfalls mit 2:0. Diego Tristan (32.) und Albert Luque (60.) waren für die Galizier erfolgreich. Villarreals Rodolfo Arruabarrena (70.) flog vom Platz.

Quelle: ntv.de