Sport

Ski-Abfahrt in Garmisch Riesch rast Vonn davon

Mit einer Traumfahrt fügt Maria Riesch Olympiasiegerin Lindsey Vonn die zweite Saisonniederlage in der Abfahrt zu. Die Doppel-Olympiasiegerin rast bei der letzten Schussfahrt des Winters in Garmisch-Partenkirchen zu ihrem 14. Weltcup-Erfolg.

2010-03-10T120154Z_01_WR208_RTRMDNP_3_ALPINE-SKIING-WOMEN.JPG257413351366071657.jpg

Auch mal schneller: Maria Riesch.

(Foto: REUTERS)

Maria Riesch hat das letzte Abfahrtsrennen der alpinen Ski-Saison gewonnen, glaubt aber nicht mehr an ihre Chance im Gesamt-Weltcup. Die 25-Jährige siegte beim Weltcup-Finale in Garmisch-Partenkirchen auf ihrer Heimstrecke mit 48/100 Sekunden Vorsprung auf Lindsey Vonn (USA). Anja Pärson (Schweden) wurde Dritte. Olympiasiegerin Vonn liegt in der Gesamtwertung weiter 225 Punkte vor Riesch.

"Dieses Thema habe ich abgehakt", sagte die Partenkirchenerin Riesch. "Lindsey müsste noch dreimal ausfallen in den nächsten Tagen, das ist unmöglich. Aber es macht mich stolz, noch einmal eine so gute Abfahrt hingelegt zu haben. Das ist nächstes Jahr die WM-Strecke, da ist es gut zu wissen, dass ich damit gut zurecht komme."

Vonn: "Maria ist super gefahren"

Vonn gratulierte ihrer Freundin und Rivalin zum Sieg. "Maria ist super gefahren, ich hatte keinen perfekten Lauf", sagte sie. Mit Blick auf den Gesamt-Weltcup bleibt die Amerikanerin optimistisch. "Ich muss mein Bestes geben in den letzten Rennen. Aber wenn ich am Donnerstag im Riesenslalom Punkte hole, dann bleibe ich vorn."

Als Siegerin des Abfahrt-Weltcups hatte Vonn schon vorher festgestanden. Sie gewann in dieser Saison sechs von acht Rennen, Riesch die übrigen beiden in St. Moritz und Garmisch-Partenkirchen. Gina Stechert aus Oberstdorf belegte am Mittwoch Platz 13. "Ich habe ein paar Wackeler dringehabt, bin aber sehr zufrieden", sagte sie.

Quelle: n-tv.de, dpa/sid

Mehr zum Thema