Sport

Rheinland-Pfalz-Rundfahrt Telekom weiter ohne Tageserfolg

Das Team Telekom um Olympiasieger Jan Ullrich bleibt bei der Rheinland-Pfalz-Rundfahrt weiter ohne Tageserfolg. Beim Etappensieg des Schweden Marcus Ljungqvist auf dem dritten Teilstück über 190 km von Pirmasens nach Saarburg mussten sich die Fahrer des Bonner Rennstalls erneut geschlagen geben. Die Gesamtführung verteidigte der Niederländer Erik Dekker, der im Tagesklassement Sechster wurde, erfolgreich.

Zudem wurde das Bonner Team durch die Ausfälle von Deutschland-Tour-Sieger Alexander Winokurow (Kasachstan) und dem Cottbuser Andreas Klöden zusätzlich dezimiert. Wegen eines Regelverstosses am Vortag musste das Team zudem eine Geldstrafe von 1460 Mark sowie einen Zeitabzug von 20 Sekunden bei Jungprofi Torsten Hiekmann hinnehmen.

Im Spurt einer 28-köpfigen Spitzengruppe hatte Ljungqvist den Österreicher Peter Wrolich und den Schweizer Alexander Moos auf Platz zwei und drei verwiesen. Als bester Telekom-Fahrer wurde Udo Bölts Achter.

Ullrich, der Rang 19. erreichte, hatte mehrfach attackiert. Jan war heute der eindeutig stärkste Fahrer, hat mehrfach versucht wegzukommen. Ein richtiger Berg und es hätte geklappt, vermutete Telekom-Oldie Udo Bölts.

Das vierte Teilstück führt die Fahrer am Samstag von Bitburg über 167,2 km nach Bad Neuenahr-Ahrweiler. Am Sonntag endet die Rundfahrt mit der 171,6 km langen fünften Etappe von Bad Neuenahr nach Bad Marienberg, das am Mittwoch schon Startort der Tour war.

Quelle: n-tv.de