Sport

Aufatmen in Eisenach ThSV erhält Lizenz

Die Verantwortlichen des wirtschaftlich angeschlagenen Handball-Bundesligisten ThSV Eisenach können aufatmen. Der Ligaausschuss des Deutschen Handball-Bundes (DHB) hat den Thüringern wie allen anderen 53 Klubs der ersten und zweiten Liga die Lizenz für die kommende Saison erteilt.

Die für den Profi-Spielbetrieb veranwortliche Bundesliga-Marketing GmbH des thüringischen Traditionsklubs hatte am 7. April beim Amtsgericht in Mühlhausen Insolvenz beantragt. Zuletzt klaffte eine Lücke von 300.000 Euro im Etat von 1,8 Millionen Euro. Trotzdem hatte ThSV-Präsident Frank Seidenzahl immer wieder seine Zuversicht geäußert, die kritische Situation mit Hilfe von Spenden und Sponsoren meistern zu können.

Nach der Lizenzerteilung für alle Klubs sind auch die Aufstiegsspiele zwischen dem Sieger der Zweitliga-Relegation, SV Post Schwerin, und dem Erstliga-16. VfL Pfullingen um den letzten freien Startplatz für die Bundesligasiason 2003/2004 endgültig terminiert. Pfullingen spielt am Mittwoch (20 Uhr) vor heimischem Publikum, das Rückspiel findet vier Tage später am kommenden Sonntag (16 Uhr) in Schwerin statt.

Quelle: ntv.de