Sport

Champions League Torloses Remis in Leeds

Der FC Valencia darf weiter von einer erneuten Teilnahme am Endspiel der Fußball-Champions-League träumen. Der Vorjahresfinalist aus Spanien erreichte im zweiten Halbfinale der "Königsklasse" bei der englischen Überraschungself von Leeds United ein 0:0 und verschaffte sich eine glänzende Ausgangsposition für das Rückspiel am kommenden Dienstag.

Vor knapp 40.000 Zuschauern in der ausverkauften Arena an der Elland Road bestimmten die Gastgeber in der ersten Hälfte zwar das Geschehen, ohne allerdings zunächst die dicht gestaffelte Valencia-Abwehr ernsthaft in Verlegenheit bringen zu können. Die beste Chance vor der Pause hatten sogar die Gäste, doch Kapitän Gaizka Mendieta (19.) traf per Kopf nur die Latte. Die beste Möglichkeit der Platzherren vergab Jungstar Alan Smith, dessen Kopfball nach 40 Minuten nur um Zentimeter Valencias Tor verfehlte.

Nach der Pause konnten der Tabellendritte der Premier League trotz Feldüberlegenheit weiter nicht an die Leistungen anknüpfen, mit denen er in der laufenden Saison der Champions League Lazio Rom, Deportivo La Coruna oder den AC Mailand bezwungen hatte. Eine der wenigen Chancen der zum Teil ungestüm agierenden Briten vereitelte Valencia-Schlussmann Jose Canizares, der einen Kopfball von Dominic Matteo (52.) auf der Linie parierte.

Das von Trainer Hector Cuper sehr defensiv eingestellte Gästeteam, das im Endspiel 2000 gegen Real Madrid 0:3 verloren hatte, wirkte abgeklärter und kam gegen die junge Elf von der Insel nur selten in Verlegenheit. Nur nach einem schweren Fehler von Torwart Canizares mussten die Gäste noch einmal zittern, doch Lee Bowyer (70.) traf nur die Latte.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.