Sport

Schumis Ferrari fängt Feuer Unfall mit dem roten Renner

Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher ist kurz vor Ende der zweiten freien Trainingseinheit in Sao Paulo mit seinem Ferrari von der Strecke gerutscht und heftig in einen Reifenstapel geprallt.

Dabei fing der rote Renner sogar kurzfristig Feuer, Schumacher blieb aber unverletzt. Allerdings bescherte der 35-Jährige seinen Mechanikern damit eine Zusatzschicht. Sie mussten vor dem Qualifying des Großen Preises von Brasilien ein fahrtüchtiges Auto präsentieren.

Schumachers Auto war in der Ferradura-Kurve ausgebrochen, hatte sich gedreht und war über eine asphaltierte Auslaufzone rückwärts-seitwärts in einen Reifenstapel geprallt. Vor seinem Ausrutscher hatte der Kerpener im zweiten Training aber die zweitbeste Zeit hinter seinem Teamkollegen Rubens Barrichello erzielt.

Quelle: n-tv.de