Sport

Fußball-Nationalmannschaft Völler in Budapest ohne "Vier"

Abwehrchef Jens Nowotny sowie die Mittelfeldspieler Michael Ballack, Mehmet Scholl und Jörg Heinrich haben DFB-Teamchef Rudi Völler für das Länderspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Budapest gegen Ungarn abgesagt.

Bayer Leverkusens Kapitän Nowotny ist im Spitzenspiel gegen Bayern (1:1) umgeknickt, sein Vereinskollege Ballack leidet immer noch an den Folgen eines Zehenbruches und der Münchner Scholl kann wegen einer Sprunggelenkverletzung nicht mitwirken.

Über Bänderprobleme im Sprunggelenk klagt der Dortmunder Heinrich, der deshalb im Punktspiel gegen Wolfsburg bereits in der 41. Minute ausgewechselt werden musste.

Völler verzichtet trotz dieser drei Absagen auf Nachnominierungen und wird mit einem 19-köpfigen Aufgebot nach Budapest fliegen.

Das Aufgebot der deutschen Fußball-Nationalmannschaft für das Länderspiel gegen Ungarn:

Abwehr: Frank Baumann (Werder Bremen), Jörg Böhme (Schalke 04), Sebastian Kehl (SC Freiburg), Thomas Linke (Bayern München), Marko Rehmer (Hertha BSC Berlin), Christian Wörns (Borussia Dortmund), Christian Ziege (Tottenham Hotspur).

Mittelfeld: Gerald Asamoah (Schalke 04), Marco Bode (Werder Bremen), Sebastian Deisler (Hertha BSC Berlin), Dietmar Hamann (FC Liverpool), Lars Ricken (beide Borussia Dortmund).

Angriff: Oliver Bierhoff (AC Mailand), Carsten Jancker, Alexander Zickler (beide Bayern München), Miroslav Klose (1. FC Kaiserslautern), Oliver Neuville (Bayer Leverkusen).

Quelle: ntv.de