Sport

Same procedure as every year Wimbledon-Absagen

Im verregnetsten Wimbledon seit Menschengedenken mussten die Halbfinalisten um Titelverteidiger Roger Federer am Freitag nach stundenlangem Geduldsspiel wieder in die Warteschleife.

Als die Matches am Freitagabend wegen des nicht besser werdenden Londoner Wetters und der hereinbrechenden Dunkelheit auf diesen Samstag (13.00 Uhr MESZ) vertagt wurden, führte der Schweizer mit 6:2, 6:3, 4:3 gegen Franzosen Sebastien Grosjean, der im Viertelfinale den Bayreuther Florian Mayer ausgeschaltet hatte.

Nur zwei Spiele hatten dem Topfavoriten zu Einzug in sein drittes Grand-Slam-Finale nach den Siegen in Wimbledon 2003 und Melbourne 2004 gefehlt. In der anderen Partie der Vorschlussrunde führte der aufschlagende Amerikaner Andy Roddick mit 6:4, 4:3 und 30:40 gegen Mario Ancic aus Kroatien.

Nach der Federer-Partie soll an diesem Samstag auch das Endspiel der Damen zwischen Titelverteidigerin Serena Williams und der Russin Maria Scharapowa auf dem Center Court ausgetragen werden. Allerdings hat das Londoner Wetteramt wieder reichlich Regen vorhergesagt.

Quelle: ntv.de